Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Lichter blitzen über Tannenspitzen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Lichter blitzen über Tannenspitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.11.2017

Und über den Tannenspitzen sehe ich kleine Lichtlein blitzen. Ist es etwa schon soweit, ist das Christkind eingetroffen? So früh? Das kann nicht sein. Aber ach. Während der Fahrt gen Rostock erhellt sich der Himmel, Leuchtfinger weisen dem Heiligen Stern gleich den Weg zur Krippe. Dort hat das zutiefst christliche Fest seinen Ursprung. Nur weisen die modernen „Sterne“ nicht zu Besinnlichkeit, ganz im Gegenteil. Wenn’s gut läuft, weist der helle Strahl zu einer Futterkrippe, an der womöglich lauwarme Bratwürste und pappige Pommes auf gierige Abnehmer warten, nix mit Glauben, Werten und Hoffnung. Das Christkind hat in Rostock einiges zu erleiden. Bunte Lichter, laute Musik und wenig weihnachtliches Geschiebe über einen profanen Rummel. Das also soll auf eine besinnliche Weihnacht einstimmen? Traten einst die heiligen drei Könige von Glauben beseelt andächtig an die Krippe, fahren die „Gläubigen“ heute mit dem Auto vor, verstopfen auf der Suche nach einem kostenlosen Parkplatz innerstädtische Wohngebiete und begeistern Einheimische zu später Stunde mit trunkenen Gesängen. Und wenn Wolken die Sicht auf den Weg zur modernen Krippe verstellen – das Navi wird’s schon richten.

OZ

Mehr zum Thema

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt wirbt um Verständnis / Volle Spülfelder erschweren Ausbaggerungsmöglichkeiten

25.11.2017

Das evangelische Stralsund pochte jahrhundertelang auf die 1525 erlassene Kirchenordnung

27.11.2017

Das evangelische Stralsund pochte jahrhundertelang auf die 1525 erlassene Kirchenordnung

27.11.2017

Bei Bettina Engel in Lüdershagen bei Barth lebt die wohl älteste Milchkuh Mecklenburg-Vorpommerns.

10.03.2018

Erbengemeinschaft plant Umnutzung des Ahrenshooper Kultrestaurants zu Ferienwohnungen.

17.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018
Anzeige