Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Löbnitz feiert im Sommer Jubiläum
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Löbnitz feiert im Sommer Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 23.01.2019
Wolfgang Holzhauer interessiert sich für die Geschichte seiner neuen Heimat. Auf einem Acker hat er sogenannte Rennschlacke gefunden, ein Zeichen dafür, dass dort früher in einem Rennofen Eisen hergestellt wurde. Quelle: Anika Wenning
Lößnitz

Geschichtsinteressiert ist Wolfgang Holzhauer schon seit seiner Kindheit. Da ist es nicht verwunderlich, dass er sich auch für die Vergangenheit seiner neuen Heimat Löbnitz interessiert. Gemeinsam mit Mitstreitern plant er derzeit das Jubiläum des Ortes. „Allerdings wissen wir noch nicht genau, ob es 700 oder schon 750 Jahre sind“, berichtet der Kunstschmied, der mit seiner Frau seit knapp sieben Jahren im Löbnitzer Ortsteil Kindshagen lebt. Fest stehe, dass Löbnitz 1319 in Schwerin das erste Mal urkundlich erwähnt worden sei. „Die 700 Jahre sind also gesichert“, berichtet der 75-Jährige. Er weiß aber aus Erfahrung, dass die Urkunde aus Schwerin alleine kein Beleg ist.

Denn 2017 feierte Redebas einen falschen 775. Geburtstag (die OZ berichtete). Kurz vor der Jubiläumsfeier entdeckte der Velgaster Heimatforscher im Stralsunder Archiv eine Gründungsurkunde aus dem Jahre 1219. Statt 775 Jahre war Redebas damals also fast 800 Jahre alt. Gefeiert wurde 2017 trotzdem, zumal die Vorbereitungen bereits seit Monaten im Gange waren. Wolfgang Holzhauer lässt sich davon auch nicht abschrecken. „Es kann immer passieren, dass es neue Erkenntnisse gibt. Wir dürfen nicht überrascht sein, wenn morgen eine neue Urkunde auftaucht“, erklärt der Geschichtsliebhaber.

Dreifach-Feier: Dorffest, Jubiläum, Arndt-Geburtstag

Ein Gedenkstein im Löbnitzer Park erinnert an Ernst Moritz Arndt. Quelle: Anika Wenning

Vom 16. bis zum 18. August wird das traditionelle Dorffest mit einer Jubiläumsfeier kombiniert. Zum ersten Vorbereitungstreffen, bei dem Ideen gesammelt wurden, kamen rund 20 Personen. Und Ideen gibt es viele. Neben dem Jubiläum soll auch der 250. Geburtstag von Ernst Moritz Arndt im Fokus stehen. 18 Jahre lebte der Schriftsteller im Gutshaus in Löbnitz, von 1787 bis 1805. Einen Gedenkstein gibt es im Löbnitzer Park bereits. Bei den Feierlichkeiten im August soll der Park in Ernst Moritz Arndt Park umbenannt werden. Der Löbnitzer Künstler Lucas Drechsler hat für diesen Anlass bereits ein großes Namensschild geschnitzt, dass am Eingang des Parkes enthüllt werden soll. Auch eine Schmiedearbeit von Wolfgang Holzhauer wurde hier integriert. Der Hamburger Regisseur Wolfgang Dralle wird in einem Vortrag das Leben von Ernst Moritz Arndt darstellen und Fragen beantworten. Dass die Universität Greifswald sich von dem Namen Ernst Moritz Arndt getrennt hat, kann Wolfgang Holzhauer nicht nachvollziehen. „Man muss bei allem den damaligen Zeitgeist betrachten“, erklärt der 75-Jährige.

Geplant sei auch, die Geschichte des Ortes anhand von Bildern zu präsentieren. Auf den Höfen der beiden Künstler Lucas Drechsler und Wolfgang Holzhauer soll es an dem August-Wochenende ebenfalls Programm geben. Der Kunstschmied erwartet zahlreiche Künstler aus ganz Deutschland. „Wir werden gemeinsam ein Kunstwerk schmieden, das wir der Gemeinde schenken wollen“, sagte Wolfgang Holzhauer. Zudem wird im Vorfeld auf seinem Hof einen sogenannten Rennofen, eine Vorrichtung zur Gewinnung von Eisen, bauen. Die Besucher können dann schauen, wie dort Eisen gewonnen wird, welches dann direkt im Anschluss verwertet wird.

Mitstreiter und Sponsoren gesucht

Für das Fest vom 16. bis zum 18. August in Löbnitz werden noch Mitstreiter gesucht. Gefeiert wird nicht nur das traditionelle Dorffest, sondern auch das Jubiläum sowie der 250. Geburtstag von Ernst Moritz Arndt. Wer Interesse hat, sich bei den Vorbereitungen zu beteiligen, kann sich bei Wolfgang Holzhauer unter der Telefonnummer 03 83 24/50 99 35 oder bei dem stellvertretenden Bürgermeister Manfred Zemke unter der Telefonnummer 01 76/61 16 40 79 oder per E-Mail manfred-zemke@web.de melden.

Gesuchtwerden auch Sponsoren, die das Fest finanziell unterstützen wollen.

Anika Wenning

Mit verschiedenen Projekten will der Verein IT-Lagune Schüler dafür begeistern, mit dem PC mehr zu machen, als nur zu spielen – bereits ab der fünften Klasse. Für den Schulunterricht können manche Informatiklehrer die Ausstattung der Hochschule Stralsund nutzen.

23.01.2019

Vor allem durch die Nähe zur Hochschule bieten sich in Vorpommern gute Chancen für die IT-Branche. Doch es fehlen Fachkräfte.

23.01.2019

77-Jähriger informiert die Polizei anstatt das verlangte Geld zu zahlen.

23.01.2019