Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
MAG.net erneut im Rennen um ersten Platz

Marlow MAG.net erneut im Rennen um ersten Platz

Schülerzeitung der Marlower Loris gehört zu den besten des Landes

Voriger Artikel
So teuer wird das Theater Vorpommern für uns
Nächster Artikel
Barther verkauft sein Lebenswerk

Lora Hermann (r., 9) und Lisa Hergott (10) freuen sich über den Erfolg ihrer Schülerzeitung.

Quelle: Fotos: Robert Niemeyer

Marlow. Die Schülerzeitung MAG.net ist nicht nur der Renner bei den Schülern der Grundschule Marlower Loris, auch in Wettbewerben überzeugt das Junior-Reporterteam. Beim landesweiten Schülerzeitungswettbewerb 2015/2016 gab es den Newcomer-Preis und auch im vergangenen Jahr verfehlten die Jungautoren nur knapp den ersten Platz in der Kategorie Grundschulen. Dieses Jahr schaffte es MAG.net erneut unter die besten drei Schülerzeitungen der Grundschulen des Landes. Die Mädchen und Jungen hoffen, dass es dieses Mal für den ersten Platz reicht.

 

OZ-Bild

Ich finde es wichtig, dass die Schüler ein Sprachrohr an ihrer Schule haben.Anja Zipp Schulsozialarbeiterin

Elf Kinder bilden das Redaktionsteam der Zeitung. Angeleitet werden sie von Schulsozialarbeiterin Anja Zipp. „Unsere Ausgaben richten sich immer nach einem bestimmten Thema“, so die Schulsozialarbeiterin. In der aktuellen Ausgabe lautet das Titelthema „Haare. Das heißt aber nicht, dass sich jeder Artikel darum dreht. Vielmehr zieht es sich mit Wortspielereien durch das Heft. So steht über einen Bericht einer Schülerin, die von Ribnitz-Damgarten nach Marlow gezogen ist, beispielsweise „Ungestylt: Ein Bernstein wird Marlower Lori“. MAG.net berichtet vor allem über das aktuelle Geschehen und Projekte an der Schule.

Anja Zipp hatte 2015 die Idee für eine Schülerzeitung. Die Idee zur Schülerzeitung brachte sie 2015 mit an die Schule. Früher wollte sie selbst Journalistin werden, wurde dann jedoch im Bereich der Sonderpädagogik tätig. „Dadurch lässt sich der Traum dann doch noch ausleben“, so Zipp. Seit 20 Jahren lebt und arbeitet die gebürtige Niedersächsin in Mecklenburg-Vorpommern. Zipp ist bei der Jam GmbH Bad Sülze angestellt. Die Stelle wird unter anderem über den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ideen und Konferenz

Das Redaktionsteam besteht aus zwei Gruppen, die jeweils montags und dienstags im Rahmen des Ganztagsangebotes der Schule die Artikel recherchieren und schreiben. „Ich versuche, die Kinder auch zu animieren, zu Hause zu schreiben“, erklärt Zipp. An der nächsten Ausgabe wird bereits eifrig gefeilt. Wie in einer richtigen Redaktion gibt es auch eine Themenkonferenz, in der die Mädchen und Jungen ihre Ideen vorstellen. Am Ende wird demokratisch abgestimmt, welche Themen im Blatt landen. Das Drucken übernimmt die Marlower Stadtverwaltung. „Dafür sind wir sehr dankbar“, erklärt Zipp.

Medienkompetenz

Seit diesem Schuljahr gibt es ein neues, „wildes & struppiges“ Redaktionsteam, bestehend aus Dritt- und Viertklässlern. Die offizielle Redaktionsassistentin ist Lora Hermann. Die Neunjährige unterstützt zusammen mit der Jungautorin Lisa Hergott (10) Anja Zipp. „Ich möchte später Journalistin werden“, so Lora. Und auch Lisa hat Spaß in der MAG.net-Redaktion: „Ich kann gut schreiben und es macht mir Spaß.“Ein Höhepunkt für die Kinder war ein Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, die beim Richtfest zum Schulneubau Marlow besuchte.

Die Schüler lernen jedoch nicht nur das Artikelschreiben, sondern helfen auch beim Verkauf. Und das mit Erfolg: Die jüngste Ausgabe war innerhalb einer Pause ausverkauft. „Ich finde es wichtig, dass die Schüler ein Sprachrohr an ihrer Schule haben“, sagt Anja Zipp. „Nichts ist besser geeignet, den Schülern den Umgang mit Medien beizubringen, als dass die Kinder sie selbst produzieren.“

Ob es die Grundschule Marlower Loris in diesem Jahr auf den ersten Platz schafft, erfährt die Nachwuchsredaktion erst am 19.April, wenn die genauen Platzierungen bei der Preisverleihung in Schwerin bekanntgegeben werden.

Landesweiter Schülerzeitungswettbewerb

Der Schülerzeitungswettbewerb des Landes Mecklenburg-Vorpommern wird vom Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern (JMMV), dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und dem Landesjugendring M-V veranstaltet. Unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Birgit Hesse findet der landesweite Wettbewerb bereits seit 2004 statt.

Von der Grundschule bis zum Gymnasium können sich Schülerzeitungsredaktionen bewerben. Eine fachkundige Jury urteilt nach verschiedenen Kriterien. Bei der Bewertung wird nach Schularten differenziert. Aus den Einsendungen der Grundschulen, Förderschulen, Regionalen Schulen und Gymnasien werden jeweils die Top Drei ausgewählt. Im April werden die Platzierungen bekanntgegeben.

Ellen Radtke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwimmunterricht in MV
Schwimmunterricht in der Ahlbeck-Therme auf der Insel Unsedom: Der Landtagsabgeordnete Matthias Manthei kritisiert, dass zu häufig wenig geeignete Hotelbäder genutzt werden, weil öffentliche Hallenbäder fehlen.

Weil es kaum Hallenbäder gibt, weichen Schulen auf Hotel- und Freibäder aus. Die sind meist ungeeignet, meint der Landtagsabgeordnete und Rettungsschwimmer Matthias Manthei - und fordert ein Neubauprogramm.

mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.