Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Martin Lange verfehlt seine Ziele

Málaga Martin Lange verfehlt seine Ziele

Kraftsportler kehrt ohne gültigen Versuch enttäuscht von der EM zurück

Málaga. Mit einer Enttäuschung sind die Europameisterschaften im Kraftdreikampf für Martin Lange zu Ende gegangen. Im spanischen Málaga konnte der Athlet vom SV Motor Barth in der Anfangsdisziplin, dem Kniebeugen, keinen gültigen Versuch in die Wertung bringen. Zum Bankdrücken und Kreuzheben trat Lange dann nicht mehr an.

 

OZ-Bild

Martin Lange (SV Motor Barth) schied bei der Kraftdreikampf-EM vorzeitig aus.

Quelle: Foto: Privat/oz-Archiv

Der 29-Jährige war mit großen Ambitionen zur EM gereist, wollte seine deutschen Rekorde im Kniebeugen (367,5 kg) und in der Totalwertung (940 kg) verbessern. „Eigentlich war es ein Tag für Rekorde.

Ich habe mich super gefühlt“, meinte Lange nach dem Wettkampf und versuchte, die ungültigen Versuche zu erklären. „ Auf der Plattform hat sich dann beim Beugen im tiefsten Punkt das rechte Knie nach innen gedreht. Nicht verletzt, nur so, als würde es gleich nach innen knicken. Ich habe damit dann die erforderliche Tiefe nicht erreichen können.“ Damit seien seine beiden ersten Versuche zu flach und damit ungültig gewesen.

Im dritten Durchgang, mit 360 Kilogramm, habe er dann einen kleinen Wackler gehabt. „Bei dem Gewicht rächt sich halt jede kleine Abweichung im Ablauf mit voller Härte. Den konnte ich nicht mehr retten. Damit war es aus“, meinte Lange enttäuscht. Er entschied sich, den Wettkampf abzubrechen.

„Meine Motivation sind Bestleistungen oder eine vernünftige Platzierung. Beides war damit gestorben“, erklärte er. In den verbleibenden Einzeldisziplinen habe er ohnehin keine großen Chancen auf Medaillen gehabt. Trotz der mageren Bilanz blickt Lange nach vorn.

Sein Ziel sind nun die Kraftdreikampf-Weltmeisterschaften, die im November in Prag ausgetragen werden. „Spätestens dort muss ich die Schlappe von der EM wieder ausbügeln“, setzt er sich neue Ziele.

Marco Schwarz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth/Málaga
Will in Spanien voll angreifen: der frühere Barther Martin Lange, der mittlerweile in der Schweiz lebt, beim Kniebeugen.

Kraftsportler von Motor Barth peilt in Spanien neue deutsche Rekorde an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.