Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Neue Brandschützer für die Region
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Neue Brandschützer für die Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 11.02.2018
Die neuen Brandschützer für die Region Ribnitz-Damgarten. Quelle: Robert Niemeyer
Ribnitz-Damgarten

Seit Sonnabend sind 17 neue Brandschützer für die Menschen in der Region um Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen) im Einsatz. Am Feuerwehrgerätehaus in Ribnitz fand in den vergangenen Wochen die sogenannte Truppmann-Ausbildung statt. Mit der bestandenen Prüfung am Wochenende können die jungen Frauen und Männer nun als aktive Feuerwehrleute an Einsätzen ihrer freiwilligen Feuerwehr teilnehmen. Neben einer theoretischen Prüfung mussten die Teilnehmer auch in der Praxis beweisen, dass – etwa beim Anschließen der Schläuche – jeder Handgriff sitzt.

70 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis gehören zur Truppmannausbildung. „Hier lernen die Teilnehmer alles, was ein Feuerwehrmann wissen muss. Und im Einsatz muss alles wortlos funktionieren“, sagt Berthold Moog, Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Ribnitz-Damgarten. Die Teilnehmer der jetzigen Ausbildung, darunter fünf Kameradinnen, waren zwischen 16 und 35 Jahre alt und gehören den Feuerwehren aus den Amtsbereichen Ribnitz-Damgarten, Marlow, Barth und Fischland-Darß-Zingst an.

Zwei Mal im Jahr findet diese Ausbildung in Ribnitz-Damgarten statt. Im Schnitt werden jeweils 15 neue Brandschützer ausgebildet.

Niemeyer Robert

Mehr zum Thema

Die Abtshagener Feuerwehrleute wollen 2018 in ihr neues Gerätehaus einziehen, das kurz vor der Fertigstellung steht.

10.02.2018

Löschzug der Gemeinde Süderholz rückte zu 34 Einsätzen aus

10.02.2018

Feuerwehr Abtshagen hat 39 aktive Mitglieder

10.02.2018

Der Bad Sülzer Faschingsclub nahm mehr als 160 Gäste am Samstag mit auf eine bunte Zeitreise.

12.02.2018

Jeder dritte Notarztwagen im Landkreis Vorpommern-Rügen ist mehr als 10 Minuten unterwegs, jeder sechste mehr als 15 Minuten. Und die nach ihrem Abrutsch voll gesperrte Autobahn 20 sorgt dafür, dass die Retter im Süden der Region noch langsamer sind.

11.02.2018

Der Buckelwal war offenbar vor Dierhagen auf der Jagd nach Fischen. Der Meeressäuger hatte sich in einem Stellnetz verfangen. Ein Fischer wird für Befreiung des Tieres gefeiert. Vor der Küste von MV werden immer wieder Buckelwale gesichtet.

10.02.2018