Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Neues Einkaufserlebnis im Rostocker Landweg
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Neues Einkaufserlebnis im Rostocker Landweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 30.04.2018
„Das neue Farbkonzept schafft eine bessere Übersicht. Solveig Hannemann, Famila-Sprecherin
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Der Aldi-Neubau im Rostocker Landweg in Ribnitz soll bis zum Spätherbst dieses Jahres fertiggestellt sein. Darüber informierte Solveig Hannemann, Pressereferentin der Famila-Handelsmarkt Kiel GmbH & Co. KG, auf OZ-Anfrage. Mit dem Neubau wird sich die Verkaufsfläche von derzeit 900 Quadratmeter auf rund 1200 Quadratmeter vergrößern. Aldi wird aus dem bisherigen Standort, den der Lebensmitteldiscounter seit vielen Jahren mit dem Famila-Warenhaus am Rostocker Landweg teilt, ausziehen.

Nach wie vor nicht geklärt ist die Frage, wie die Flächen am alten Aldi-Standort künftig genutzt werden. Sicher ist offenbar nur, dass nach dem Auszug von Aldi diese Verkaufs-Fläche in kleinere Mietflächen aufgeteilt werden soll.

Die Stadtverwaltung Ribnitz-Damgarten hatte mehrfach deutlich gemacht, dass dort viele Nutzungsmöglichkeiten denkbar seien. Entscheidend sei, dass diese Fläche nicht für „zentrumsrelevante“

Kernsortimente nachgenutzt wird, macht Bauamtsleiter Heiko Körner noch einmal im OZ-Gespräch deutlich. Aus diesem Grund schließt er nach wie vor zum Beispiel die Ansiedlung eines Drogeriemarktes am Rostocker Landweg aus und verweist in diesem Zusammenhang auf das Einzelhandelskonzept der Stadt Ribnitz-Damgarten, mit dessen Hilfe das Zentrum gestärkt werden soll. Das soll unter anderem mit der Ansiedlung eines Drogeriemarktes geschehen. Ein Thema, das die Verwaltung bereits seit mehreren Jahren beschäftigt, nachdem durch die Insolvenz der Schlecker-Kette 2012 die beiden Drogeriemärkte „Schlecker“ und „Ihr Platz“ in der Langen Straße dichtgemacht worden waren. Würde im Rostocker Landweg ein Drogeriemarkt angesiedelt werden, dann hätte sich das Thema für die Innenstadt erledigt, so argumentiert das Rathaus.

Zum Gesamtpaket des Bauvorhabens im Rostocker Landweg gehört die Modernisierung des Famila-Warenhauses. Damit soll Anfang 2019 begonnen werden, kündigte die Famila-Sprecherin an. Die Arbeiten sollen bei laufendem Betrieb erfolgen. Im Zuge der Modernisierungsarbeiten wird auch die Mall neu und übersichtlicher gestaltet werden. Hannemann: „Mit frischen Farben und modernem Ladenbau wird Famila ein neues Einkaufserlebnis schaffen.“ Das neue Farbkonzept wird die einzelnen Warenbereiche voneinander abgrenzen und eine bessere Übersicht schaffen. Der Rundgang durch den Famila-Markt wird künftig mit der Obst- und Gemüseabteilung beginnen. „In diesem Bereich möchten wir durch eine entsprechende Gestaltung Wochenmarktatmosphäre schaffen“, sagt Solveig Hannemann.

Zur Stellplatzsituation führte sie aus: „Die Pkw-Stellplätze bleiben bestehen. Die Teilfläche des Parkplatzes, auf der gegenwärtig der neue Aldi-Markt errichtet wird, fällt als Parkmöglichkeit natürlich weg – diese war bislang aber sowieso quasi ungenutzt.“

Ursprünglich wollte Famila mit den Bauarbeiten bereits 2016 beginnen, doch dann hatte es Verzögerungen gegeben, weil es beim Immissionsschutz noch offene Fragen gab. Im Rahmen des Planverfahrens wurden in der ersten Öffentlichkeits- und Trägerbeteiligung seitens des Landkreises und anliegender Nachbarn Hinweise vorgebracht. Daraufhin wurde die schalltechnische Untersuchung entsprechend den Prämissen der zuständigen Immissionsschutzbehörde überarbeitet.

Edwin Sternkiker

Nach dem 39:22-Erfolg gegen die HSG Uni Rostock sind die RHV-Frauen einen Spieltag vor Saisonende kaum noch von Platz eins zu verdrängen

02.05.2018

Die Handballer des Ribnitzer HV haben ihr letztes Auswärtsspiel in der Saison der MV-Liga verloren. Beim HC Vorpommern-Greifswald kassierten die Bernsteinstädter eine 24:29 (11:14)-Niederlage.

30.04.2018

Drei Gruppen des Vereins „Die Klette“ belegten auf Rügen vordere Plätze

30.04.2018
Anzeige