Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
OZ LESERBRIEF

OZ LESERBRIEF

Wunder Nummer 1 — diese Firma erhält auch den Zuschlag für die Arbeiten. Dann plante Prerows Bürgermeister Meller eine Düne am Ortseingang und ließ schon mal vorab den Aushub der Straße dort abladen.

und — oh

Wunder Nummer 1 — diese Firma erhält auch den Zuschlag für die Arbeiten. Dann plante Prerows Bürgermeister Meller eine Düne am Ortseingang und ließ schon mal vorab den Aushub der Straße dort abladen.

Wunder Nummer 2 ist die Behauptung von Bürgermeister Meller, dass es sich bei dem Schutt nicht um Schutt handeln würde, er hätte ein Gutachten vorliegen. Doch dieses Gutachten ist bis heute nicht vorgelegt worden.

Nun hat der Bürgermeister eine Baugenehmigung für eine Düne erhalten, diese besagt allerdings, dass hier nur reiner Sand verwendet werden darf. Jetzt verschandelt dieser Schutthaufen den Eingangsbereich von Prerow und er sollte schnell geräumt werden.

Zu klären ist, ob hier nicht eine Dienstaufsichtsbeschwerde angeraten ist und Wege gesucht werden, die durch das eigenmächtige Handeln des Bürgermeisters entstandenen Kosten ihm in Rechnung zu stellen!

Michael Schmidt, Zingst

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Verlagshaus Ribnitz-Damgarten

Lange Straße 43/45
18311 Ribnitz-Damgarten

Öffnungszeiten:  
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Robert Niemeyer
Telefon: 0 38 21 / 88 86 39
E-Mail: ribnitz-damgarten@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.