Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten OZ LESERBRIEFE
Vorpommern Ribnitz-Damgarten OZ LESERBRIEFE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.04.2013

tausbrüche über die Unwissenheit, Falschinterpretation und Profilierungssucht einiger Beiträge und ihrer Verfasser. Herr Spreemann schreibt über so genannte Gutmenschen und den Boddendurchstich. Hat er sich mal über jahrzehntelange Einleitung von giftigen Abfällen (Faserplattenwerk) und Einleitung von Düngemitteln in den letzten 150 Jahren durch die Landwirtschaft informiert? Eine Baggerung des Nothafens, wozu nun wieder mal, ein wievieltes Gutachten, erstellt wird? Die Baggerung soll im Juli beginnen, bis alles fertig ist, ist die Segelsaison schon fast vorbei. Eine Lösung für die Seenotretter ist auch in diesem Jahr nicht in Sicht. Liebe Menschen der Region, da riskieren einige Leute oftmals ihr Leben, um andere zu retten, aber denen machen wir das Leben doch so schwer wie möglich, eine Rettung oftmals unmöglich und damit sind uns ein paar Menschenleben doch wohl nichts wert.

Uwe Werner aus Dierhagen Mutiger Neuanfang der Jungpolitiker Zur Berichterstattung und Leserbriefen um den Austritt von SPD-Mitgliedern: Grundsätzlich keine Zugeständnisse an den politischen Konkurrenten (hier von der SPD-Ortsgruppe Ribnitz-Damgarten an die CDU). Das gilt auch dann, wenn dadurch das Wohl der Bürger ins Hintertreffen gerät. Der Leserzuschrift von Herrn Lieckfeldt entnehme ich, dass ihm Parteizwänge unbekannt sind. Ich kann den Austritt der jungen Parteigenossen aus der SPD-Ortsgruppe gut nachvollziehen und wünsche viel Erfolg bei der zukünftig unabhängigen politischen Einmischung.

Wolfgang Reinhardt, Dierhagen

OZ