Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten „Pruchten ist ein schöner Ort für Kinder“
Vorpommern Ribnitz-Damgarten „Pruchten ist ein schöner Ort für Kinder“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.04.2014

Obwohl es kühl ist und die Sonne noch verhalten scheint, spielen die Drei- bis Sechsjährigen der Natur-Kindertagesstätte „Wurzelzwerge“ ganz fröhlich auf ihrem Spielplatz.

„Wir bauen hier ein Vogelnest“, erklärt Lenny und holt sich den nächsten Ast heran. Auch Erik und seine Freunde sammeln alles für ihr Nest — Gras, Kienäpfel, Stöcke, Steine. „Das Spielen mit natürlichen Materialien gehört zu unserem Konzept“, erklärt Leiterin Kirsten Podschun (50). „Die Natur hat so Vieles, was die Kreativität bei Kindern weckt.“

Das Konzept der Kita, deren 35 Kinder von vier Erzieherinnen betreut werden, heißt: Bewegung, gesunde Ernährung, Entspannung und Unfallprävention. „So spielen die Kinder bei fast jedem Wetter draußen. In der Ernährung verzichten wir weitgehend auf Zucker und verwenden Bioprodukte bei Milch und Obst“, erläutert die Leiterin. Weiterhin gehörten dazu Kneippen in der Dusche mit warmen und kalten Beingüssen, im Winter mit Schnee sowie Kinderyoga. Durch das Miteinander gerade beim Yoga lernten die Kinder auch, sich sozial zu verhalten. Durch diese gesundheitsfördernden Maßnahmen seien Infekte zurückgegangen, so die Feststellung von Kirsten Podschun. Sicher trage dazu bei, dass die Eltern zu Hause nach diesem Konzept leben und die Kita unterstützen. So fertigte ein Vater die Holzwurzelzwerge am Eingang. Auch die Gemeinde Pruchten als Träger der Einrichtung kümmere sich wirklich, betont die Leiterin.

„Sie hat uns über schwere Zeiten behalten, worüber wir sehr froh sind. Und in diesen Tagen wird gemalert. Denn zum 60. Jahrestag der Kita, der am 19. Juni offiziell gefeiert wird, soll alles schön sein.“

Zwei Tage später gibt es den Tag der offenen Tür. Sicher wird es viele Besucher geben, so dass die Warteliste vielleicht noch länger wird. Denn das Naturkonzept der Kita und die familiäre Atmosphäre überzeugen. „Die Kinder sind mit Freude dabei und lernen spielerisch für das Leben“, meint Kirsten Podschun, die seit 1996 die Einrichtung leitet und ihren Beruf immer noch liebt.



Wilma Welzel

Anzeige