Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Rechtsaufsicht erlaubt Aufnahme eines Millionenkredits

Born Rechtsaufsicht erlaubt Aufnahme eines Millionenkredits

Gut 1,4 Millionen Euro darf die Gemeinde Born für den Kauf von „Peterssons Hof“ als Kredit aufnehmen. Nach einer Bewertung des Ensembles durch Wirtschaftsprüfer stimmte die Untere Rechtsaufsicht zu.

Voriger Artikel
Radwegbau ab dem 12. Dezember
Nächster Artikel
Frau lebensbedrohlich verletzt

Die Rechtsaufsicht der Kreisverwaltung hat Born erlaubt, einen Kredit für den Kauf von „Peterssons Hof“ aufzunehmen.

Quelle: Susanne Retzlaff

Born. Die Untere Rechtsaufsicht der Kreisverwaltung erlaubt Born (Vorpommern-Rügen) die Aufnahme eines Kredits für den Kauf von „Peterssons Hof“. Darüber informierte am Mittwochabend der Borner Bürgermeister Gerd Scharmberg (Bürger für Born).

Die Gemeindevertreter machten nichtöffentlich Nägel mit Köpfen und beschlossen gegen die Stimmen der drei anwesenden Vertreter der Borner Alternative die Aufnahme eines Kredits in Höhe von 1,432 Millionen Euro. Der Kauf des aus Ferienwohnungen und einem Restaurant bestehenden Ensembles kann so wie geplant binnen Jahresfrist über die Bühne gehen.

Mitte des Monats waren Wirtschaftsprüfer vor Ort, um das Ensemble „Peterssons Hof“ zu bewerten. Im Raum steht bis dato der Vorwurf, die Kommune würde das Objekt mit gut 1,8 Millionen Euro überteuert kaufen. Die Ergebnisse der Wirtschaftsprüfer jedenfalls hat die Untere Rechtsaufsicht bewogen, der Kreditaufnahme zuzustimmen.

Ohne dieses Okay durfte Born keinen Kredit zum Kauf von „Peterssons Hof“ aufnehmen. Während der Wartezeit mussten seit Überweisung der ersten Rate Stundungszinsen an die Verkäuferin gezahlt werden. Die betrugen monatlich 4750 Euro.

Wegen des Verdachts der Veruntreuung im Zusammenhang mit dem Kauf von „Peterssons Hof“ waren der Bürgermeister und sein Sohn, Leiter des Kurbetriebs, angezeigt worden.

Timo Richter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Poggendorf

Süderholzer diskutieren Haushalt 2017

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.