Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Mehrere Unfälle in Ribnitz-Damgarten
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Mehrere Unfälle in Ribnitz-Damgarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 20.11.2018
Die Kameraden der Ribnitzer Feuerwehr beseitigten die Gefahrenstellen am Unfallort. Quelle: Feuerwehr Ribnitz-Damgarten
Ribnitz-Damgarten

Am Montag hat es auf den Straßen Ribnitz-Damgartens mehrfach gekracht, am schlimmsten dabei in der Nacht von Sonntag zu Montag auf der Passbrücke zwischen Ribnitz und Damgarten. Hier war gegen kurz vor 23.30 Uhr ein Autofahrer, der in Richtung Damgarten unterwegs war, direkt auf der Brücke nach links von der Fahrbahn abgekommen. Er durchbrach mit seinem Wagen die Leitplanke und blieb auf dem Dach liegen. Der 36-jährige Fahrer aus Ribnitz-Damgarten wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und vor Ort ambulant behandelt. Laut Polizei entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 15000 Euro.

Auch die Ribnitzer Feuerwehr wurde in dieser Nacht zum Unfallort gerufen, da Stahlteile der Leitplanke in den Fahrbahnbereich hineinragten und Betriebsstoffe ausliefen. Mithilfe eines Trennschleifers und Ölbindemittel beseitigten die Kameraden die Gefahrenpunkte. Die B105 wurde dafür und für die Bergung des Fahrzeugs bis kurz nach ein Uhr halbseitig gesperrt.

Die Unfallstelle auf der Passbrücke musste für mehr als eine Stunde halbseitig gesperrt werden. Quelle: Feuerwehr Ribnitz-Damgarten

Am Montagnachmittag wurde die Polizei um 13.50 Uhr in die Ribnitzer Bahnhofstraße gerufen. Dort hatte ein Linienbus aus Geestland (Niedersachsen) das am Straßenrand parkende Auto einer Bartherin gestreift. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Um 14.07 Uhr hat es am Montag auch im Gewerbegebiet Plummendorf gekracht. Dort wollte eine 42-jährige Ribnitz-Damgartenerin nach links auf einen Parkplatz abbiegen und übersah dabei ein entgegenkommendes Fahrzeug. Es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro. Weder die Ribnitz-Damgartenerin noch die zweite Autofahrerin, eine 27-jährige Frau aus Ahrenshagen-Daskow, wurden verletzt.

Am Abend kam es gegen 1930 Uhr zudem zu einem Wildunfall auf der Bundesstraße 105 auf Höhe Altenwillershagen. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Der Fahrer des Pkw, ein 21-jähriger Rostocker, blieb unverletzt.

Robert Niemeyer

In der Nacht von Freitag auf Samstag verschwanden 35 Gänse vom Saaler Biolandhof Walden. Bis Montag gingen Polizei und die Landwirte von einem Diebstahl aus, doch dann tauchten einige Tiere wieder auf.

19.11.2018

Die Suchmaßnahmen der Polizei waren bislang erfolglos und wurden vorerst eingestellt.

19.11.2018

Während einer Überführungsfahrt von Rostock nach Barth ist am Sonntag ein 77-jähriger Skipper nach Motorausfall mit seiner Yacht in Zingst gestrandet. Der Prerower blieb unverletzt.

19.11.2018