Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Ribnitzer HV verpennt Titelchance
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Ribnitzer HV verpennt Titelchance
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.04.2013
Alexander Sinizki (r.) erzielte am Sonnabend drei Tore. Die Ribnitzer Handballer kamen zum 22:22 beim TSV Bützow. Quelle: Tommy Bastian

Handball/MV-Liga — Der Ribnitzer HV (RHV) hat am Sonnabend die letzte Chance auf den erstmaligen Gewinn des Landesmeistertitels eingebüßt. Die Bernsteinstädter verpennten beim TSV Bützow die erste Dreiviertelstunde und kamen nur zum 22:22 (10:12). Das reichte nicht, weil Spitzenreiter SG Parchim-Matzlow/Garwitz zeitgleich mit 30:25 in Rostock gewann und seinen Vorsprung an der Tabellenspitze einen Spieltag vor Saisonende auf drei Punkte ausbaute. Immerhin: Die Ribnitzer verbesserten sich wieder auf Platz zwei, den sie am letzten Spieltag kommenden Sonnabend (18 Uhr) gegen Demmin verteidigen wollen. „Glückwunsch nach Parchim. Die Spielgemeinschaft hat eine super Saison gespielt“, gratulierte RHV-Trainer Thilo Meyer (46). „Wir brauchen die Köpfe nicht hängen zu lassen, denn auch unsere Serie war toll. Jetzt wollen wir noch einen guten Abschluss erreichen“, beschwor Meyer, der auf Ergebnismeldungen aus Rostock verzichtet hatte.

Die Bernsteinstädter kamen diesmal nicht zum gewohnten Tempospiel nach vorne. Sie ließen lange Zeit die Durchschlagskraft im Angriff vermissen und lagen mehrfach deutlich zurück, 5:10 (15.) und noch 12:19 (44.). Danach nahm Thilo Meyer eine Auszeit und forderte seine Mannschaft auf, mutiger nach vorne zu spielen. Mit Erfolg, denn die Gäste starteten eine starke Aufholjagd und drehten die Partie.

Vom 14:21 (48.) zum 22:21 (58.) gelangen acht Treffer in Folge. Bützow glich zum 22:22 (60.) aus. Aber es war noch genug Zeit, eine knappe Minute. Rückraumspieler Erik Peters (24) übernahm Verantwortung und hatte Pech: Sein Wurf landete nur am Pfosten. Die Ribnitzer mussten sich mit einem Punkt zufrieden geben.

„Wir haben zu vorsichtig begonnen, ja im Prinzip erst eine Viertelstunde vor Schluss angefangen, Handball zu spielen. Als wir uns berappelt hatten, lief es. Schade, dass es nicht mehr zum Sieg gereicht hat“, haderte RHV-Trainer Thilo Meyer.

Aufstellung
Ribnitzer HV: Jonny Hagen, Tobias Kleinecke — Alexander Sinizki 3, Michael Jacobsen 6, Stefan Gagern 5, Sebastian Nucklies 3, Christoph Rasch 4, Eric Brandt, Erik Peters, Gunnar Siemens 1, Christian Wilczek 1.

OZ