Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Ribnitzer Talente für das Jugendblasorchester
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Ribnitzer Talente für das Jugendblasorchester
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.03.2013
Maja Fink (Klarinette, v.l.), Alexandra Schwede (Trompete) und Franziska Luck (Querflöte) gehören zum Musikschulorchester. Quelle: Wilma Welzel
Ribnitz-Damgarten

„Noch üben sie fleißig und intensiv.

Denn über die Aufnahme entscheidet das musikalische Können auf dem Instrument.“

Neun der begabten, musikbegeisterten Jungen und Mädchen spielen bereits mit großer Freude im Musikschulorchester „Präludio“ und sammeln Erfahrungen in der Orchesterarbeit. Geleitet wird „Präludio“

seit 2009 von dem Musikpädagogen Rainer Schulz (47). Angefangen hat er mit zwölf Bläsern, heute hat sein Orchester 31 Jungen und Mädchen. Der Pädagoge hat das Orchester Schritt für Schritt entwickelt. „Musikalisches Können auf dem Instrument ist die wichtigste Voraussetzung für ein harmonisches Zusammenspiel. Auf jeden kommt es dabei an“, erklärt Schulz.

Auch die Kinder und Jugendlichen wissen, dass jeder für den musikalischen Erfolg mitverantwortlich ist. „Täglich eine Stunde spiele ich auf meiner Querflöte. Denn die Stücke müssen schon sitzen, ansonsten klingt das ganze Orchester nicht“, weiß Franziska Luck (11), die seit einem halben Jahr Mitglied des Schulorchesters ist. Maja Fink (12), die Klarinette spielt, bestätigt: „Das ist schon eine Herausforderung. Keiner möchte einen Fehler machen, also üben!“

Ihre Bewährungsprobe haben die „Präludio“-Mitglieder beim Abschlusskonzert an der Musikschule. Dann gelingt vielleicht einigen von ihnen der Sprung in das Jugendblasorchester.

Wilma Welzel