Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Richtkrone über Hotelneubau — ein Musterzimmer eingerichtet
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Richtkrone über Hotelneubau — ein Musterzimmer eingerichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.03.2013
Tradition: J�rg Lammersen (TLG), Philippe Weyland (Motel One), Oberb�rgermeister Roland Methling und Jochen-Konrad Fromme (TLG, v.l.) schlagen im Gleichklang die letzten N�gel in den Balken. Quelle: Fotos: Ove Arscholl
Rostock

Schneeflocken umspielen die Richtkrone am Hotelneubau am Schröderplatz. Während sich die Gäste ins Gebäudeinnere in die Wärme flüchten, schaut Bauleiter Norbert Wuchold von Montra Bauplanung Rostock zufrieden aufs Gelände: „Gut, dass es schneit, ist doch eine super aufgeräumte Baustelle.“

Im November 2011 war Baustart für das Hotel- und Geschäftshaus ganz in der Nähe des Kröpeliner Tors. Rund 14 Millionen Euro investiert die TLG Immobilien am Standort und realisiert damit nach dem „Quartier 17“ in Stralsund hier ihr aktuell größtes Projekt in Mecklenburg-Vorpommern.

Hauptmieter ist die Motel- One-Gruppe, die auf 2500 Quadratmetern ein Drei-Sterne-Hotel mit 180 Zimmern, Bar und Lounge eröffnen wird. Ein Zimmer in der ersten Etage ist schon eingerichtet, schlicht und schick in braun-beige gehalten, mit modernem Bad und Flachbildfernseher an der Wand. „Nach diesem Muster werden alle anderen Zimmer ausgestattet“, erklärt Bauleiter Wuchold.

„Eine Übernachtung kostet 59 Euro, bei zwei Personen ist das Doppelzimmer für 74 Euro zu haben“, informiert der neue Hausherr, Marco Häusler. Der 28-jährige Thüringer hat das Hotelfach von der Pike auf gelernt und in den letzten drei Jahren bei Motel One in Berlin gearbeitet. Nun übernimmt Häusler das Hotel in Rostock. Die Hansestadt sollte schon immer sein „privater Hafen“ werden, sagt der junge Manager. Seit Februar wohnt er nun hier und ist gerade dabei Kunden zu werben, Verträge abzuschließen und vor allem Mitarbeiter zu suchen. „20 Kollegen werden gebraucht für Rezeption, Reservierung, Service“, so Häusler, der sich riesig auf die neue Herausforderung freut.

Anfang September sollen die ersten Hotelgäste anreisen. „Aber es gibt ja schon sehr viele Übernachtungsanfragen zur Hanse Sail im August“, weiß Oberbürgermeister Roland Methling, der dem Hotelmanagement beim Richtfest denn auch gleich das verlockende Geschäft vor Augen hält. „Ich appelliere an die Bauunternehmen, was können wir tun“, reagiert der Chef der Münchner Hotelgruppe, Philippe Weyland, auf die Anspielung des OB. Ein Scherz, denn „wir haben den Termin im September und den halten wir“, sagt Weyland. Er wolle den Rostockern zeigen, dass Motel One nicht nur in Berlin, Hamburg, München und Paris Hotels errichtet. „Die Stadt hier hat auch Potenzial, und wir wollen einen Teil der Gäste zufriedenstellen in einem Haus in bester Lage“, betont der Chef der Hotelkette.

Auf dem Baufeld entstehen neben dem Hotel auch 760 Quadratmeter Büroflächen und sechs Stadtwohnungen mit Blick auf die historischen Wallanlagen, ein Coffeeshop und 61 Tiefgaragenstellplätze. „Die Vermietung für die Büros und Wohnungen läuft in diesen Tagen an“, teilt TLG-Niederlassungsleiter Jörg Lammersen mit. Er gehe von einer Vollvermietung im September aus. Dann lädt er die Bauleute zum Richtfest — zünftig mit Eisbein und Sauerkraut und Bier.

Doris Kesselring

Anzeige