Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Schlüsselübergabe in der Stralsunder Straße 7
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Schlüsselübergabe in der Stralsunder Straße 7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.04.2013
Ribnitz-Damgarten

Großer Bahnhof in der Stralsunder Straße 7 im Stadtteil Damgarten: Gestern wurden den Mietern des neu errichteten Gebäudes die Schlüssel übergeben. Bauherr ist die Gebäudewirtschaft GmbH Ribnitz-Damgarten. Der Neubau schließt eine Baulücke, die durch den Abriss von drei maroden Häusern entstanden war. Mehr als zwei Millionen Euro wurden insgesamt investiert, 15 Wohnungen sind entstanden.

„Bis auf eine sind bereits alle vergeben“, informiert Ulrich Balke, Geschäftsführer der Gebäudewirtschaft, erfreut. Die Wohnungen sind barrierefrei, die Bäder haben randlose Duschen und sind für Mieter mit Behinderungen geeignet. Alle Wohnungen haben Südbalkone.

„Wir hoffen auf eine lang andauernde Partnerschaft und versprechen Ihnen ein guter und fairer Partner zu sein“, sagte Ulrich Balke bei der Begrüßung der Mieter. Diese haben in den kommenden 14

Tagen Gelegenheit, sich einzugewöhnen, am 1. Mai beginnt dann das offizielle Mietverhältnis.

Im Mai, so informierte der Geschäftsführer der Gebäudewirtschaft weiter, sollen dann auch die Außenanlagen fertig gestellt werden. Da habe das lang anhaltende Winterwetter für Verzögerung gesorgt.

Unter den neuen Mietern, die gestern ihre Schlüssel in Empfang nahmen, befanden sich Mike Finke (25) aus Poppendorf bei Rostock und Nicole Piest (25) aus Schulenberg. „Wir haben nach einer Wohnung gesucht, die auf halbem Wege zu unseren Arbeitsstellen liegt. Da ich in Rostock arbeite und meine Partnerin in Barth, fiel die Wahl auf Damgarten“, sagt Mike Finke. Sie wollen sich nun erst einmal Zeit nehmen zum Einräumen und Eingewöhnen, dann soll es auf jeden Fall eine Einweihungsfeier im neuen Heim geben.

Die beiden jungen Leute sind nicht die einzigen auswärtigen Mieter, die sich in Damgarten niederlassen möchten. Auch ein älteres Ehepaar aus Sachsen-Anhalt wird dort wohnen. Es sind die Großeltern von Andreas Nehls, der in Klockenhagen lebt. Er nahm für seine Großeltern gestern die Schlüssel entgegen und freut sich nun darauf, dass sie künftig in der Nähe wohnen werden.

Edwin Sternkiker

Anzeige