Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Spaß beim Tausch von Postkarten
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Spaß beim Tausch von Postkarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.02.2018
Ahrenshoop

In Erinnerungen schwelgen, nach Raritäten stöbern und Geschichte entdecken – darum geht es am Sonnabend, 24. Februar, bei der 16. Postkartenbörse in der Ahrenshooper Strandhalle. Die Kurverwaltung Ahrenshoop lädt Postkartensammler für diesen Tag zur öffentlichen Präsentation ihrer historischen Postkarten aus der Region Fischland-Darß- Zingst ein.

Zwischen 14 und 16 Uhr besteht die Möglichkeit zum Tausch oder Kauf dieser speziellen Zeitzeugnisse.

Gäste und Sammler dürfen sich laut Ankündigung der Kurverwaltung auf einen spannenden Nachmittag mit vielen Erinnerungen Einheimischer und den Geschichten der Sammler zu den Postkartenabbildungen freuen. Die Organisatoren bitten Sammler, die mit einem Stand an der Börse teilnehmen möchten, sich bis zum 19. Februar bei der Kurverwaltung Ahrenshoop, Telefon 038220/666615 oder -13, anzumelden. Standgebühren werden nicht erhoben.

16 Sammler aus der Region, aus Rostock und Berlin hatten im vergangenen Jahr ihre seltensten Ansichtskarten zur Ahrenshooper Börse mitgebracht. Zum 15. Mal mit dabei war Ahrenshoops Bürgermeister Hans Götze. Er hat die Postkartenbörse aus der Taufe gehoben. Inzwischen ist sie längst kein Geheimtipp mehr, sondern eine gern angenommene Bereicherung des kulturellen Lebens in Ahrenshoop zum Winterende. Der Termin außerhalb von Saison und Vorsaison soll möglichst vielen Einheimischen die Teilnahme ermöglichen.

Die Postkartenbörse soll auch weiterhin das kulturelle Leben im Ostseebad in der kühleren Jahreszeit beleben. Jetzt haben die einheimischen Sammler Zeit für dieses Hobby. Ab Beginn der Vorsaison dreht sich dann alles wieder um die Urlaubsgäste.

Eintritt: frei

dl

Mehr zum Thema

Museum meldet Besucherzuwachs seit Umzug / Neue Ausstellung lockt / Vortragsreihe startet heute

28.02.2018

Die Entscheidung der Uni Greifswald, den Namen von Ernst Moritz Arndt abzulegen, befeuert die Diskussion in der Rügener Arndt-Gesellschaft zusätzlich

28.02.2018

Neue Sonderschau im Ostrockmuseum geplant / Doktorandin beschäftigt sich mit Kröpeliner Haus

07.02.2018

Birgit Mundt hat in Prerow ein Haus zum Malen und Zeichnen gebaut / Spezial-Reiseveranstalter bucht Atelier-Saal

08.02.2018

Bad Sülze feiert 30 Jahre BFC / Wolfgang Mahnke liest in Ribnitz

08.02.2018

Die Prerower Gemeindevertreter unterstützen die von Umweltminister Till Backhaus (SPD) jüngst präsentierte Vorzugsvariante für den Inselhafen vor der Seebrücke des Ostseebades.

08.02.2018
Anzeige