Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Aufsteiger SV Barth holt ersten Punkt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Aufsteiger SV Barth holt ersten Punkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:05 26.08.2014
Tom Zilian erzielte beide Tore für den SV Barth. Quelle: Marco Schwarz

Aufsteiger SV Barth hat in der Fußball-Landesklasse (Staffel III) den ersten Punktgewinn verbuchen können. Am Ende war das 2:2 gegen die zweite Mannschaft des FC Pommern Stralsund allerdings etwas ärgerlich, denn die Gastgeber verspielten eine 2:0-Führung. Dennoch meinte Trainer Thomas Moldenhauer: „Der Punktgewinn ist wichtig. Wir können damit leben und müssen unserer jungen, unerfahrenen Truppe auch mal Fehler zugestehen.“

Im ersten Spielabschnitt waren die Platzherren die klar spielbestimmende Mannschaft. „Da haben wir so agiert, wie ich mir das vorstelle“, sagte Moldenhauer. Nach einem Konter über Christian Baar hatte Sascha Grosse in der 14. Minute die erste gute Einschussgelegenheit für den SVB, verzog jedoch knapp. Kurz darauf wurde Grosse im Strafraum zu Fall gebracht. Schiedsrichter Ruben Stenke entschied ohne zu zögern auf Strafstoß. Tom Zilian verwandelte sicher zur 1:0-Führung (18.).

Der Barther Mannschaftskapitän stand wenig später erneut im Mittelpunkt des Geschehens. Neuzugang Christian Thiel hatte ihn in Szene gesetzt und Zilian auf 2:0 erhöht. In der 22. Minute kamen dann die Stralsunder erstmals vor das Tor der Gastgeber. Nach etwas Konfusion in der Abwehr konnte schließlich Jos Carlo Lübs den Ball gerade noch von der Linie kratzen. Danach agierten wieder nur die Barther, ohne aber die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Christian Thiel, der noch Vorarbeit von Tom Zilian das Gehäuse knapp verfehlte (28.), und Christian Baar, der frei auf Keeper Thilo Höhle zulaufend an diesem scheiterte (44.), vergaben die besten Chancen. „Wir haben zur Pause hochverdient geführt. Allerdings hätten wir aus unseren Chancen mehr machen müssen“, sagte Thomas Moldenhauer.

Die Vorentscheidung blieb dem SVB also versagt. Und der Trainer warnte zum Seitenwechsel. Mit dem Wind im Rücken werde Stralsund versuchen, mehr Druck zu machen. Nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber nun nicht mehr an ihre gute Vorstellung der ersten Halbzeit anknüpfen. Immer wieder leisteten sie sich einfache Fehler im Spielaufbau und konnten so für keine Gefahr mehr vor dem Pommern-Tor sorgen. Hinzu kamen die verletzungsbedingten Auswechslungen von Sascha Grosse und Marcel Reinholz. „Wir haben es viel zu oft mit langen Bällen versucht“, haderte der SVB-Trainer. Der musste schließlich mit ansehen, wie seine Mannschaft den Vorsprung aus der Hand gab und durch zwei Stellungsfehler bei langen Bällen der Stralsunder Gegentore kassierte. Zunächst traf Martin Kunkel (67.), ehe Paul Scholz (79.) das Tor zum 2:2-Endstand erzielte.

Das nächste Punktspiel in der Landesklasse bestreitet der SV Barth am 13. September vor heimischem Publikum gegen den SV Blau-Weiß Baabe, der sein erstes Punktspiel gegen die SG Wöpkendorf mit 0:1 verloren hatte.

Hamann - Mielke, Reinholz (69. Schinke), Krüger, Lübs, Strauß, Zilian, Brauer, Thiel (83. Hofhansel), Grosse (63. Quantz), Baar.

Alles über den
Amateur-Fußball:

rostock.sportbuzzer.de
Unserer jungen, uner-
fahrenen Truppe gestehen wir auch Fehler zu.“Thomas Moldenhauer, Trainer SV Barth



Marco Schwarz

Anzeige