Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Junge Wassersportler starten in die Saison
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Junge Wassersportler starten in die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.04.2014
170 Nachwuchssegler gehen am Wochenende an den Start. Quelle: pm

Kaum sieben Grad Celsius schafft der Saaler Bodden bisher auf dem Thermometer. Wenn das auch für Aktivitäten auf dem Wasser noch recht kühl ist, gehen am Wochenende 170 Kinder und Jugendlichen in fünf Bootsklassen beim Bernsteinpokal des Segel-Club Ribnitz e.V. (SCR) an den Start.

Die Einstiegsklasse Optimist stellt das größte Teilnehmerfeld. Gut einhundert Optis werden am Wochenende von Wettfahrtleiter und SCR-Vereinsvorsitzenden Norbert Boldt auf den Kurs geschickt. Für den SCR gehen Justin Szillat (Opti A) und Maximilian Ott (Opti B) an den Start. Die restlichen vier Bootsklassen der Regatta — das Einmannboot Europe, die Zweimannboote der Cadets und der 420er sowie die modernen Einhandgleiter der Open BIC — verteilen sich auf dem Kurs von Wettfahrtleiter Bernd Winter.

Dort ist auch der Großteil der SCR-Segler vertreten. Sieben Zweimannbesatzungen kämpfen im 13 Boote starken Feld der Cadets um die besten Platzierungen. Bei den Einhandjollen Europe gehen fünf Ribnitzer Sportler an den Start. Für Hanna Weber bietet der Bernsteinpokal eine sportliche Abwechslung, segelt sie sonst mit Aenne Bladt das Zweimannboot 470er. Regatten in dieser Klasse werden jedoch selten ausgetragen. So kann Hanna ihre Revierkenntnisse und Erfahrungen als Steuerfrau am Wochenende unter Beweis stellen. Auch SCR-Trainerin und Seglerin Theresa Stroh sowie die Europe-Segler Jens Hoppe, Erik Zilius und Paul Werner stellen sich dem Teilnehmerfeld von insgesamt 15 Booten. Für die Europe-Segler steht in diesem Jahr auch noch die deutsche Meisterschaft im Herbst auf heimischen Gewässern an.

Bei der noch recht jungen Bootsklasse der Open BIC wird Jannes Müller sein Heimdebüt geben. Als einziger Segler aus Mecklenburg-Vorpommern wird er mit acht weiteren Wassersportlern aus Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen schnelle Wettfahrten bestreiten. Der flache Rumpf des Bootes ähnelt fast einem sehr breiten Surfbrett. Die moderne Einhandklasse ist so geschnitten, um über den Bodden zu gleiten.

Für die großen SCR-Schiffe findet der offizielle Saison-Start etwas später statt. Bis zum alljährlichen Ansegeln am 11. Mai werden auch die Vereinsstege wieder deutlich gefüllt sein. Der traditionelle Törn nach Dierhagen mit dem gemeinsamen Mittagessen bildet die ersten Seemeilen der SCR-Schiffe in diesem Jahr.



Paula Mittermayer

Anzeige