Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Neu-Trainer setzt auf Teamgeist und gute Abwehrarbeit

Sport Neu-Trainer setzt auf Teamgeist und gute Abwehrarbeit

Jörn Schläger kam für zunächst ein Jahr vom ehemaligen Bundesligisten Stralsunder HV.

Voriger Artikel
Tag der Integration
Nächster Artikel
Entscheidung über Abfindung verschoben

RHV-Trainer Jörn Schläger ist an der Seitenlinie sehr aktiv.

Handball — Vor dem Start in die neue Saison sprach die OZ mit Neu-Trainer Jörn Schläger (41, vorher Stralsunder HV) über die ersten Wochen beim Ribnitzer HV, seine Philosophie und das Saisonziel.

OZ: Wie ist die Arbeit mit Ihrer neuen Mannschaft angelaufen?

Jörn Schläger: Die Spieler ziehen gut mit, die Arbeit macht Spaß.

OZ: Nach unserer Info haben Sie die mangelnde Trainingsbeteiligung beklagt. Was ist da dran?

Schläger: Das Thema haben wir intern besprochen. Berufliche Dinge gehen auf diesem Niveau vor. Insgesamt bin ich positiv überrascht über die Einstellung der Jungs.

OZ: Stichwort „Niveau“: Sie waren bisher mindestens in der 3. Liga tätig. Mussten Sie sich für die MV-Liga groß umstellen?

Schläger: Nein, es gab keine Anpassungsprobleme, denn Handball wird in allen Spielklassen gleich gelebt.

OZ: Das heißt, es gibt keine Unterschiede?

Schläger: Doch natürlich. Man kann zum Beispiel weniger Druck auf die Spieler ausüben, weil sie keine Verträge haben. Aber das ist kein Problem, denn ich versuche die Spieler zu begeistern.

OZ: Das scheint zu gelingen, denn bisher gab es positives Feedback aus der Mannschaft und dem Trainerkreis Ihre Person betreffend.

Schläger: Das freut mich natürlich. Die Zusammenarbeit mit dem Trainerstab sowie der A-Jugend klappt auch hervorragend. Da rücken gute Spieler nach.

OZ: Was haben Sie sich für die beginnende Spielzeit vorgenommen?

Schläger: Die Mannschaft möchte Meister werden. Das wird nicht leicht, aber wir haben auch keinen Druck.

OZ: Gibt es ein Erfolgsrezept?

Schläger: Wir müssen zusammenrücken und uns den Erfolg von Spiel zu Spiel erarbeiten. Teamgeist und Körpersprache sind entscheidend.

OZ: Das allein wird aber nicht reichen, oder?

Schläger: Das stimmt, aber taktisch möchte ich mir nicht in die Karten schauen lassen. Nur soviel: Spiele werden hinten gewonnen, deshalb müssen wir in der Abwehr ständig auf den Beinen sein.

OZ: Ihr Engagement ist zunächst für ein Jahr vereinbart. Können Sie sich vorstellen, länger zu bleiben?

Schläger: Es ist zu früh, jetzt darüber zu reden. Wir werden sehen, wie es anläuft.

 

Interview: tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Verlagshaus Ribnitz-Damgarten

Lange Straße 43/45
18311 Ribnitz-Damgarten

Öffnungszeiten:  
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Robert Niemeyer
Telefon: 0 38 21 / 88 86 39
E-Mail: ribnitz-damgarten@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.