Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten PSV-Reserve zieht locker in zweite Pokalrunde ein
Vorpommern Ribnitz-Damgarten PSV-Reserve zieht locker in zweite Pokalrunde ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.09.2013

Fußball/Kreispokal — Auch im Pokalwettbewerb sind die Fußballer des PSV Ribnitz-Damgarten II derzeit nicht aufzuhalten. Beim SV Traktor Kirchdorf siegten die Bernsteinstädter locker und leicht mit 6:0. PSV-Coach Mike Werner hatte seine Kicker allein zum Kreisligaaufsteiger geschickt. Kapitän Sven Plewka übernahm die Geschicke und wusste schon vor dem Spiel, worauf es ankommt:

„Uns war klar, dass Kirchdorf viele lange Bälle spielen wird und das wir diese auf dem knochenharten Platz nicht aufspringen lassen dürfen.“

Vom Anpfiff weg dominierte die Landesligareserve des PSV das Geschehen und fing die weiten Pässe der Gastgeber immer wieder ab. Anschließend versuchten die Ribnitz-Damgartener das Spiel in die Breite zu ziehen und über die Außen zum Erfolg zu kommen. Der erste Treffer fiel dann aber nach einer Standardsituation. Toni Kornack hatte es mit einem Freistoß aus 30 Metern direkt probiert und damit den verdutzten Kirchdorfer Torwart überwunden (11.). Auch in der Folgezeit dominierte der Kreisoberligist. Torsteher Marco Kracht, der nach seinem Auslandseinsatz in der Türkei erstmals wieder das PSV-Tor hütete, musste nur ein-, zweimal im ersten Durchgang eingreifen. Anders der Kirchdorfer Keeper, der auch beim zweiten Gegentreffer nicht gut aussah. Diesmal hatte Mathias Hirschmüller aus 25 Metern die Latte getroffen, doch vom Rücken des Traktor-Keepers sprang der Ball ins Netz (43.).

Fünf Minuten nach der Pause fiel die Vorentscheidung: Oleg Dekker hatte nach einem Solo zum 3:0 eingeschoben. Doch die Polizeifußballer hatten noch nicht genug und nachdem Marc Schröder zunächst einen Querpass von David Döring eingenetzt hatte (62.), traf Oleg Dekker noch zweimal (68., 87.) zum 6:0-Endstand. „Wir haben das Spiel zu jeder Minute im Griff gehabt und nie nachgelassen. An diese Leistung wollen wir nächste Woche anknüpfen“, so Sven Plewka.

PSV II: Marco Kracht- Mathias Hambeck, Sven Plewka, Toni Kornack, Paul Ahrendt- Martin Landrath (60. David Döring), Hans Götzke, Mathias Hirschmüller, Oleg Dekker- Tom Schneider (46. Mikael Maraguyan), Marc Schröder (73. Christopher Wiese).

Rainer Müller

Anzeige