Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten RHV setzt auf Nachwuchsarbeit
Vorpommern Ribnitz-Damgarten RHV setzt auf Nachwuchsarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:37 10.09.2013
Marian Kirk, hier während seiner Zeit bei Empor Rostock, trainiert jetzt die neu gegründete C-Jugend des Ribnitzer HV. Quelle: Ove Arscholl

Handball — Die neuformierte C-Jugend des Ribnitzer HV (RHV) ist am Sonntag mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Trotz Pausenrückstands gewann die Mannschaft des Trainergespanns Marian Kirk und Michael Stübner in der Sporthalle Freundschaft mit 23:18 (11:13) gegen die neugegründete SG Vorpommern III. „Kämpferisch war das schon in Ordnung, handballerisch haben wir noch viel Nachholebedarf“, analysierte Marian Kirk. Der 50-jährige Rostocker war erst vor Saisonbeginn nach Ribnitz-Damgarten gewechselt.

„Die Verantwortlichen des Vereins waren an mich herangetreten. Sie haben mir gesagt, dass sie den Nachwuchs stärken wollen und einen engagierten Trainer suchen“, so Kirk, der bis 2012 sieben Jahre lang beim HC Empor Rostock Erfahrungen als Nachwuchstrainer sammelte. „An der Seite von Landestrainer Lothar Goldschmidt konnte ich viel lernen“, betonte Kirk. Seine Mannschaft steigerte sich in der zweiten Hälfte, spielte aggressiver, packte in der Abwehr besser zu und kam noch zum souveränen Sieg. „Das war gut, denn so konnten alle die Halle mit einem Lächeln verlassen“, freute sich Kirk, der erst seit drei Wochen dabei ist: „Mein Ziel ist es, die Kinder für den Handball zu begeistern. Der Spaß darf nicht zu kurz kommen.“

Die Ribnitzer C-Jugend tritt in der Bezirksliga an und ist neben der A- und der E-Jugend eine von drei Nachwuchsteams im Spielbetrieb. „Unser Ziel ist es, den Unterbau zu stärken, damit in Zukunft noch mehr Nachwuchsspieler den Sprung in die ersten Mannschaft schaffen“, verdeutlicht RHV-Nachwuchskoordinator Jörn Hubinger.

Deshalb organisierten die Ribnitzer ein gemeinsames Trainingswochenende für die E- und C-Jugend. 30 Kinder waren drei Tage lang im Bildungszentrum in Damgarten untergebracht. Jeder Tag stand unter einem besonderen Motto. „Samstag war Wasserfest“, so Hubinger. Vormittags ging es mit dem Rad zur Schwimmhalle, nachmittags ebenfalls per Rad zum Strand nach Neuhaus. Abends standen ein Grillfest sowie Kinoabend an. Auch am Freitag und Sonntag ging es sportlich zur Sache. „Hauptziel war es, Sportbegeisterung zu entfachen und den Teamgeist zu stärken“, sagt Jörg Hubinger, der gemeinsam mit Klaus John die jüngsten Handballer des Vereins trainiert.

Anett Stuht, Geschäftsführerin des Bildungszentrums, freute sich: „Toll, dass wir die jungen Sportler unterstützen konnten. Wir bieten schon länger Feriencamps an und wollten unsere Einrichtung für Sportler öffnen.“ Die hauseigenen Köche versorgten die Kinder mit sportgerechter Ernährung. „Das Trainingslager war klasse. Vielen Dank an das Bildungszentrum und die Stadt Ribnitz-Damgarten für die super Unterstützung“, bedankte sich Hubinger.

Tommy Bastian

Anzeige