Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Torhüterin überzeugt bei Motor-Sieg
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Torhüterin überzeugt bei Motor-Sieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 19.01.2015

Nach einem knappen 19:18 beim SV Eintracht Rostock haben die Handballerinnen des SV Motor Barth ihren dritten Saisonsieg in der Mecklenburg-Vorpommern-Liga gefeiert. „Es war kein schönes Spiel“, räumte der Barther Trainer André Paetow (44) im Anschluss ein. Er war dennoch nicht unzufrieden: „Die Mannschaft hat sich den Sieg erkämpft. Darüber bin ich sehr froh.“

Auf beiden Seiten dominierten die Abwehrreihen und insbesondere auch die Torhüterinnen. Auf Motor-Seite wusste Katrin Kienow zu überzeugen. „Das war ihr bestes Spiel für uns. Sie hat uns letztendlich auch den Sieg gerettet“, lobte André Paetow die 39-jährige Keeperin.

Im Angriff lief indes wenig zusammen, so dass es über die gesamte Spielzeit eng und spannend zuging. „Offensiv haben wir zu nervös agiert“, resümierte der Motor-Trainer. Sein Team lag zu Pause mit einem Tor (7:8) zurück. Im zweiten Spielabschnitt gingen die Bartherinnen mit 14:12 in Führung und lagen fünf Minuten vor dem Ende mit 19:16 vorn. Dann wurde es noch einmal hektisch und Eintracht Rostock konnte auf 18:19 verkürzen. Letztendlich retteten die Gäste den knappen Vorsprung aber über die Zeit.

„Zwei Siege sind ein optimaler Start in die Rückrunde“, freute sich André Paetow. „Jetzt können wir das nächste Spiel ganz locker angehen“, fügte er mit Blick auf die nächste Partie am kommenden Sonntag beim Mecklenburger SV (Anpfiff: 16 Uhr) hinzu. Durch den Erfolg in Rostock konnten die Barther Handballerinnen einen weiteren Platz in der Tabelle gutmachen und belegen nun Rang neun.

SV Motor Barth: Kienow, Linke - Schaldach 3, Spörle, Thurow 7, Holtfreter, Koch, Ziems 4, Peters 2, Hein 3, Gawlik.



Marco Schwarz

Anzeige