Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Wöpkendorf feiert Auftaktsieg
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Wöpkendorf feiert Auftaktsieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 25.08.2014

Lange war es nicht sein Tag. Stephan Krettek hatte im ersten Saisonspiel der SG Wöpkendorf in der Fußball-Landesklasse einen schweren Stand. Ständig attackierten mehrere Baaber den Torjäger, der oft der Alleinunterhalter im Wöpkendorfer Angriff ist. Doch als der Ball vier Minuten vor dem Ende vor Kretteks Füßen landete, machte der Vollblutstürmer das, was er am besten kann. Der 28-jährige haute ihn in die Maschen und traf für seine Farben zum glücklichen 1:0 (0:0)-Sieg gegen Blau-Weiß Baabe.

„Wir wissen, was Stephan kann,“, betonte SGW-Coach Ronald Slomski. Er würdigte aber lieber das gesamte Team: „Heute stand eine Mannschaft auf dem Platz. Jeder hat für den Nebenmann alles gegeben.“

Die Ansetzung spielte dem Trainer in die Karten. „Mir war klar, dass wir gegen Baabe keinen Spieler anpieksen müssen. Alle waren topmotiviert.“ Bei den Rüganern war in der Vorsaison ein langer Betrug aufgedeckt worden. Sie hatten Spieler unerlaubt eingesetzt. Dennoch kamen die Insulaner mit einer milden Strafe davon.

In diesem Jahr peilt Baabe den Aufstieg an. Sie bemühten sich um die Kontrolle des Spiels, blieben aber harmlos. Rechtzeitig vor der Gefahrenzone klärte Wöpkendorf kompromisslos. Erst nach der Pause kam mehr Feuer in die Partie. Zunächst traf Jochen Müller aus spitzem Winkel den Pfosten (56.). Danach erhöhte Baabe die Schlagzahl und kam nach 70 Minuten zu den besten Torchancen. Torwart Rainer Müller wehrte zwei Kopfbälle der Gäste ab. Wöpkendorf konnte sich kaum befreien, bis der eingewechselte Hannes Parsch den Ball gewann und Krettek bediente. Der Angreifer schob zum umjubelten Siegtreffer ein (86.).

Die Vorbereitung war für Wöpkendorf alles andere als gut gelaufen. Keinen Sieg hatte die Mannschaft einfahren können und aufgrund von Spielermangels sogar eine Partie ausfallen lassen müssen. Dennoch hatte Slomski immer wieder betont, dass er sein Team zum ersten Spieltag fit bekommen wollte. Mission geglückt.

SG Wöpkendorf: R. Müller — Schröder, Slomski, Meier, Scheffler — Ehlers, Zakrzewski — Schwärmer, Lange, J. Müller (69. Parsch) — Stephan Krettek.



rm

Anzeige