Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Stille Erinnerung
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Stille Erinnerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:13 02.05.2018

Mit einer stillen Kranzniederlegung am KZ-Mahnmal in Barth begann gestern die traditionelle Gedenkwanderung, die seit 1995 an den Todesmarsch von 800 Häftlingen des KZ-Außenlagers Barth erinnert.

Mehr als 20 Teilnehmer machten sich auf den 34 Kilometer langen Weg nach Ribnitz. Am 1. Mai 1945 wurden die Häftlinge von Barth auf den „Todesmarsch" geschickt. In Ribnitz wurden sie von mutigen Bürgern befreit. „Wir erinnern an die Opfer des Nationalsozialismus, aber auch an den Widerstand. Das ist heute wichtiger denn je“, sagte Johann Scheringer von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten, die gemeinsam mit dem Wanderbund Mecklenburg-Vorpommern und dem Humanistischen Verband Deutschland zu der Gedenkwanderung aufgerufen hatten.

FOTOS: ROBERT NIEMEYER.

OZ

Unverhofftes Material über die letzten Tage des Barther Kapitäns Christian Kriegel aufgetaucht

02.05.2018

Sophie von Klitzing und Lara Klingenberg werden Landesmeisterinnen

02.05.2018

Unverhofftes Material über die letzten Tage des Barther Kapitäns Christian Kriegel aufgetaucht.

01.05.2018