Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Stippvisite in Schule

Velgast Stippvisite in Schule

150 Besucher informieren sich im Fachgymnasium.

Voriger Artikel
Tonnenabschlagen war schnell entschieden
Nächster Artikel
Neue Prioritäten für Radwege

Selina Schinski und Lena Holz informieren sich im Kunsterziehungsraum.

Quelle: Volker Stephan

Velgast. Im Fachgymnasium Velgast haben Interessenten am Sonnabend einen Einblick in die Anforderungen und Perspektiven des Fachabiturs sowie in die Lernbedingungen erhalten. Eine der wichtigsten Botschaften des Tages: Das Fachabitur ist dem gymnasialen Abitur gleichwertig und bringt keine Nachteile bei der Wahl der Studienrichtung oder der Bildungseinrichtung mit sich.

„Wir staunen über das riesige Interesse an unseren Angeboten, und das nun schon im zweiten Jahr in Folge“, freute sich Schulleiterin Dörte Schulze. Im vergangenen Jahr hätten sich 90 Bewerber um die 60 Plätze — jeweils 30 pro Fachrichtung — beworben. Bei 150 Interessenten, die im Laufe des Vormittags mit ihren Eltern vorbeischauten, wird sich das diesjährige Auswahlverfahren wohl ebenso aufwendig gestalten. Die Pädagogen ziehen zur Bewertung vor allem die Leistungen in den Hauptfächern, soziale Kompetenz und frühere Beurteilungen hinzu.

Trotz der Bildung des Regionalen Beruflichen Bildungszentrums des Landkreises ist Dörte Schulze überzeugt, dass Velgast als Nebenstelle der Beruflichen Schule Ribnitz-Damgarten auch über das Schuljahr 2016/2017 hinaus Bestand haben wird. „Die Fachrichtung Ernährung gibt es ja sonst nur in Rostock.“

Selina Schinski (14) und Lena Holz (15) aus Bad Sülze, Schülerinnen der 9. Klasse der Evangelischen Schule Dettmannsdorf-Kölzow, informierten sich vorsorglich schon ein Jahr vor ihrer Bewerbung über die Möglichkeiten, die ihnen ein Abitur des Fachgymnasiums Velgast bieten würde. „Wir interessieren uns beide für die Wirtschaftsrichtung, haben aber noch keine konkreten Berufswünsche“, so Selina.

Ihre Freundin Lena versicherte, dass beide gute schulische Leistungen vorweisen könnten: „Wir haben Zensurendurchschnitte zwischen 1,7 und 1,8.“

 



vs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Beilagen
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.