Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Trophäen in Trinwillershagen

Trinwillershagen Trophäen in Trinwillershagen

Hegegemeinschaft „Ferdinand von Raesfeld“ richtet 25. Jahrestreffen aus

Trinwillershagen. Es ist die 25. Jahresversammlung, zu der sich die Hegegemeinschaft „Ferdinand von Raesfeld“ am 3. März in Trinwillershagen treffen wird. Zu diesem Treffen ab 13 Uhr im Saal der Gaststätte „Zu den Linden“ sind auch die Vorsteher der Jagdgenossenschaften eingeladen, die zum Wirkungskreis der Hegegemeinschaft gehören.

 

OZ-Bild

Christian Haß

Quelle: Foto: Lübcke

Wie Vorsitzender Christian Haß gestern ankündigte, stehen unter anderem der Rechenschaftsbericht des Vorstandes und eine Einschätzung der Jahresstrecken auf der Tagesordnung. Außerdem soll der neue Gesamt-Abschussplan der Hegegemeinschaft für das Jagdjahr 2018/2019 diskutiert und beschlossen werden.

Die Veranstaltung wird mit einer Hegeschau verbunden. Alle im Jagdjahr 2017/18 erlegten Trophäen von männlichem Dam- und Rotwild sollen hier vorgestellt werden. Die Trophäen können auch von Nichtmitgliedern der Hegegemeinschaft besichtigt werden – von 16 bis 17 Uhr. Für die Jahresversammlung ist außerdem ein Fachvortrag eingeplant. Hans-Albrecht Hewicker, Forstdirektor außer Dienst, wird über „85 Jahre Rotwildring Hasselbusch“ sprechen.

Im Juni 2018 jährt sich die Gründung der Hegegemeinschaft zum 25. Mal. Der Vorstand habe darauf verzichtet, das Jubiläum in Form eines Kolloquiums, mit einer Jubiläumsschrift oder Ähnlichem zu würdigen, wie Christian Haß erklärte. Zu den Gründen sagte der Vorsitzende: „Zum einen sind es die finanziellen Mittel, die dafür aufgebracht werden müssten, zum anderen ist es die Arbeit an Vor- und Nachbereitung, die dazu notwendig wäre.“

Die Hegegemeinschaft „Ferdinand von Raesfeld“ ist der freiwillige Zusammenschluss aller Jagdbezirke im nord-westlichen Festlandteil des Landkreises Vorpommern-Rügen. Ihr Zweck ist die gemeinsame jagdliche Bewirtschaftung der beiden großen heimischen Schalenwildarten Rot- und Damwild.

Das Gebiet der Hegegemeinschaft umfasst etwa 60000 Hektar Jagdfläche. Es erstreckt sich vom Darß bis nach Bad Sülze und von Damgarten bis nach Kenz-Küstrow. Die Hegegemeinschaft hat rund 170 jagdausübungsberechtigte Mitglieder.

dl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Jugendwart Hansi Hartmann zeigt Aliz (9), wie man ein Glas graviert. Es ist für ihren Opa.

Kleine Handwerker bauen Nützliches für den Alltag

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.