Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Typisierung schweißt Region zusammen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Typisierung schweißt Region zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 25.03.2018
Etliche Menschen haben sich am Sonntag in der Darßer Arche in Wieck als Stammzellenspender typisieren lassen. Hier gibt Monika Witt eine Speichelprobe ab. Ellen Goetze (re.) achtet darauf, dass die Probe korrekt genommen wird. Quelle: Richter Timo
Wieck

435 Frauen und Männer haben sich am Sonntag in der Darßer Arche in Wieck (Vorpommern-Rügen) als potenzielle Stammzellenspender registrieren lassen. Die Erkrankung der Prerower Frauenärztin Inka Horn war Auslöser der Aktion.

80 Helfer, unzählige Spenden

Anke Schüler aus Wieck hatte rund 80 Helfer organisiert, dazu gab es unzählige Spenden an Kuchen, Bratwurst oder Kaffee. Die gesamte Region hat sich am Sonntag zur Abgabe einer Speichelprobe in dem Nationalparkzentrum getroffen. Auch zahlreiche Urlauber, so die Helfer, hätten sich typisieren lassen.

Betroffenheit mobilisiert

Nicola Wenderoth vom Team Neuspendergewinnung der DKMS gemeinnützige GmbH, ehemalige Deutschen Knochemarkspenderdatei, zeigte sich von der Organisation beeindruckt. Die an Blutkrebs erkrankte Gynäkologin sei ein „Zugpferd“ für die Neuregistrierung von Spendern. Die Emotionalisierung, die persönliche Betroffenheit von Menschen in der Region sorge regelmäßig für eine hohe Beteiligung an einer Typisierung. „Die Solidarität hier ist großartig“, sagte Nicola Wenderoth.

Typisierung zeigt Zusammenhalt

Organisatorin Anke Schüler freute sich über die große Resonanz auf die Typisierungsaktion. Die unterstreiche einen großen Zusammenhalt der Menschen auf dem Darß.

WeitereAktionen geplant

Die DKMS wird auch zum Darß-Marathon mit einem Stand vertreten sein, außerdem wird am 14. April eine Typisierung in Karls Erlebnis-Dorf zwischen Rövershagen und Mönchhagen stattfinden.

Richter Timo

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Samstag eine junge Rostockerin bei Ribnitz-Damgarten von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Sie wurde schwer verletzt.

25.04.2018

Das Triumphkreuz und die Christusfigur in Kenz (Vorpommern-Rügen) sind vermutlich älter als die Kirche. Die Murmann-Stiftung übernimmt die Sanierungskosten in Höhe von 25 000 Euro. Das Kreuz weist eine Ähnlickkeit mit dem in Stralsund auf.

24.03.2018

Abberufung von Klaus-Dieter Holtz aus Betriebsausschuss scheitert

24.03.2018