Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Umzug wird sich durch die Bernsteinstadt schlängeln
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Umzug wird sich durch die Bernsteinstadt schlängeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.03.2013
Kommt zum Jubil�um: Hans-J�rgen Strupp. Fotos (2): OZ
Ribnitz-Damgarten

Zwischen 800 und 1000 Meter lang soll er werden, der Umzug, der sich zum Jubiläum „150 Jahre Sport in Ribnitz-Damgarten“ am 24. August durch die Bernsteinstadt schlängeln soll. Davon gehen jedenfalls die Organisatoren in der Arbeitsgruppe, die das Jubiläum vorbereitet, aus.

„Es ist beeindruckend, auf welchen Enthusiasmus wir bei den Vereinen gestoßen sind und welche Ideen da entwickelt werden“, freut sich Herbert Kammel, der gemeinsam mit Horst Schacht für den Umzug verantwortlich ist. „Das wird eine richtig bunte Sache“, ist Schacht überzeugt. „Wir bekommen bereits Anfragen von Bürgern, wie sie uns unterstützen können“, berichtet Horst Leu, Leiter der Arbeitsgruppe und Präsident des Ribnitzer SV 1919. Und Unterstützung nehmen die Organisatoren gerne an. Herbert Kammel: „Es dürfen sich alle angesprochen fühlen. Wir suchen noch nach historischer Kleidung, alten Sportgeräten, Pokalen, Urkunden oder ähnlichem.“ Die könnten dann während des Umzugs oder in der geplanten Ausstellung gezeigt werden. Einen Appell richteten die Verantwortlichen auch noch einmal an die Vereine, insbesondere auch die kleineren, sich zu beteiligen.

Der Umzug soll am 24. August von der Gänsewiese aus starten. Von dort geht es über den Kreisverkehr in die Lange Straße. In Höhe des Marktes wird jedes einzelne Bild des Umzugs von einem Moderator erklärt. Enden wird der Umzug im Stadion am Bodden, wo um 10 Uhr das große Sportfest zum Jubiläum eröffnet werden soll. Dort wird sich dann auch Klaus-Jürgen Strupp, einem größeren Publikum bekannt als Stadionsprecher des FC Hansa Rostock, einfinden. Strupp wird den Sportlerstammtisch mit Gästen wie Boxtrainer Fritz Sdunek mit seinem ehemaligen Schützling und Olympiamedaillengewinner Richard Nowakowski, Ex-Fußball-Trainer Hans Meyer, Hansa-Urgestein Gerd Kische und Kanu-Olympiasieger Andreas Dittmer moderieren. „Das kann eine illustre und sehr unterhaltsame Runde werden“, freut sich Klaus-Jürgen Strupp auf die Veranstaltung. Er stattete der Arbeitsgruppe kürzlich einen Besuch ab und fand fast schon überschwängliche Worte. „Was ihr hier vorhabt, ist sensationell“, kommentierte er das Programm zum Sportjubiläum in der Bernsteinstadt. Darüber hinaus, bot er weitere Hilfe an.

Kontakt zur Arbeitsgruppe:

über das Büro des Ribnitzer Sportvereins 1919, ☎ 0 38 21/6 23 58

Serie

150 Jahre Sport in

Ribnitz-Damgarten

Marco Schwarz

Anzeige