Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Uraufführung zum 55-jährigen Jubiläum
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Uraufführung zum 55-jährigen Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 06.06.2017
Die Uraufführung „Das Gold des Meeres“ widmeten die Folkloretänzer ihrer Heimatstadt Ribnitz-Damgarten. Quelle: Carolin Riemer
Anzeige
Ribnitz-Damgarten

Vor vielen, vielen Jahren war das Tanzen verpönt. Der Reigen im Freien galt als unzüchtig. „Weil Frauen und Männer Gefahr liefen, Hut und Rock zu verlieren und tiefe Einblicke gewährten“, erklärte Dr. Kornelia Nenz, Vorsitzende des Heimatverbandes. Diese Zeiten sind längst vorbei und so feierten die Folkloretänzer am Sonnabend ein euphorisches Fest zum 55. Geburtstag des Richard-Wossidlo-Ensembles.

Auftritte in mehr als 40 Ländern

Röcke und Hüte flogen und 500 Zuschauer genossen jede Minute des über dreistündigen Programms im Ribnitzer Begegnungszentrum. Froh und stolz sei der Heimatverband, dass das Ensemble zu ihm gehört. Denn die Tänzer traten in den vergangenen 55 Jahren nicht nur in mehr als 40 Ländern auf und erreichten mehrmals den Titel „Deutscher Meister“. Sie besitzen auch die größte Trachtensammlung des Bundeslandes. Originale Trachten der vergangenen Jahrhunderte befinden sich in ihrem Fundus. Andere wurden originalgetreu von Schneiderin Ria Reiser nachempfunden. Das Ensemble tanzt nicht nur, sondern hält alte Traditionen lebendig. Zum Geburtstag trafen sich auf der Bühne nicht nur 150 Tänzer, sondern auch Ehemalige, die aus beruflichen Gründen aus Ribnitz-Damgarten weggezogen sind. Begleitet wurden sie von den Musikern des Ensembles. Einige von ihnen sind seit über 30 Jahren dabei.

Ausdauersportler und Heimatpfleger

Thoralf Weckmann (47), Vater von zwei tanzenden Mädchen, erklärte, worin der Zauber des Ribnitzer Ensembles liegt: „Die Tänzer beherrschen ein riesiges Programm und können stundenlang tanzen – wie Ausdauersportler. Außerdem wird der Verein gut geführt. Dort herrschen noch Regeln und diese Disziplin nehmen meine beiden Mädchen mit nach Hause. Wer einmal hineingeschnuppert hat, kommt oft nicht mehr los.“Großen Applaus gab es am Sonnabend aber nicht nur für die Aktiven, sondern auch für Hanni Schäfer (86), die erste Leiterin des Ensembles, die dem Nachwuchs noch heute ihr Wissen in agilen Trainingseinheiten vermittelt. „Sie ist das beste Beispiel, dass tanzen jung und fit hält“, lobte die Vorsitzende des Heimatverbandes. „Also, ihr Jungen und Mädchen: Tanzt!“ Und das taten sie: Die Zuschauer erlebten eine Uraufführung. „Das Gold des Meeres“ ist der Stadt Ribnitz-Damgarten gewidmet. Eine eigene Musik wurde für das Tanzbild komponiert. Am Ende des berauschenden Nachmittags hielt die Zuschauer nichts mehr auf ihren Stühlen. Standing Ovations und riesiger Applaus brach über die Folkloristen herein.

Carolin Riemer

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018

Fachgymnasium Velgast punktet mit familiärer Atmosphäre und Projekten

02.02.2018

Am Gymnasialen Schulzentrum Barth werden 787 Schüler unterrichtet. Das Konzept der Freiarbeit ist dabei ein wichtiger Baustein. Die Schüler sollen vor allem lernen, selbstständig zu arbeiten.

02.02.2018
Anzeige