Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Verein des Jahres: Fischlänner Seelüd räumen Preis ab
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Verein des Jahres: Fischlänner Seelüd räumen Preis ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:46 14.01.2015
Seit 19 Jahren gibt es die Fischlänner Seelüd mittlerweile, sie haben derzeit 23 Mitglieder. Quelle: OZ

Fast jedes Wochenende ist er unterwegs und trägt ein Stück Volksgut durch die Region. Mit maritimen Liedern und Seemannsmelodien begeistert der Shantychor „De Fischlänner Seelüd“ seit 19 Jahren das Publikum. Dafür wurde das Ensemble nun beim Unternehmer-Preis des Ostdeutschen Sparkassenverbandes zum „Verein des Jahres 2014“ gekürt worden.

Der Ribnitz-Damgartener Shantychor konnte damit als Landessieger die Trophäe in die Bernsteinstadt holen. Der Unternehmer- Preis wird jährlich vom Ostdeutschen Sparkassenverband in drei Kategorien vergeben: Kommunen, Unternehmer und Vereine. Die Auszeichnung würdigt innovative Ideen genauso wie Traditionsbewusstsein und prämiert Einzelpersonen oder Gruppen, welche zur Entwicklung und zur Lebensqualität der Regionen im ostdeutschen Raum maßgeblich beitragen.

Die Männer des Ribnitzer Shantychors sind eine dieser traditionsbewussten Gruppen, die sich engagieren. Der Preis kam für sie dennoch etwas überraschend. „Zu der Auszeichnung kamen wir, wie die Jungfrau zum Kinde“, erzählt der Vereinsvorsitzende Peter Nitz: „Die Mitarbeiter von der Sparkasse in Ribnitz haben uns einfach angemeldet.“ Dann war Eigeninitiative gefragt. Eine Präsentation am Computer sollte der Shantychor erstellen. „Was gar nicht so einfach für uns war“, gesteht der Vereinsvorsitzende. Die fertige Präsentation zeigten die Ribnitz-Damgartener schließlich der Jury in Berlin.

23 Mitglieder zählt der Verein derzeit. Ein Dutzend Mitglieder fuhren auch zur Preisverleihung, die in Potsdam stattfand. „De Fischlänner Seelüd“ wurden bei der Veranstaltung nicht nur ausgezeichnet;

sie trugen auch zum Rahmenprogramm bei. „Es hatte sich schon angedeutet, dass wir einige Lieder singen sollten“, erzählt Peter Nitz. So präsentierten die Männer letztlich zwei ihrer Lieder vor immerhin 500 Zuschauern und eröffneten so die Preisverleihung.

Insgesamt etwa 50 Auftritte haben De Fischlänner Seelüd im Jahr. Gut ein Viertel davon sind Benefizkonzerte, betont Peter Nitz, beispielsweise in Senioren- und Pflegeheimen. Der Verein hat es sich auf seine Fahnen geschrieben, maritimes Liedgut zu pflegen und ein Stück Tradition der Region bewahren.

Für die Auszeichnungsveranstaltung statteten ein Zeitschriftenfotograf und ein Kamerateam dem Ribnitzer Shantychor einen Besuch ab. „Zehn Stunden sind wir durch die Gegend gezogen“, erinnert sich Peter Nitz an den sehr langen Drehtag. Der rund drei Minuten lange Film ist jetzt auch im Internet zu sehen.

Das Video kann online angeschaut werden (im Suchfeld „De Fischlänner Seelüd“ eingeben): www.youtube.com

Bald 20-Jähriges
1996 ist der Chor gegründet worden. Die Idee zur Gründung eines Shantychors in Ribnitz-Damgarten hatten am 14. März 1995 die ehemaligen Seeleute Rolf Schönrock und Klaus Borchardt. Aus der Idee wurde mit acht Mitgliedern auf der Gründungsversammlung am 25. Juni 1996 dann der jetzt ausgezeichnete Ribnitzer Shantychor „De Fischlänner Seelüd“ e.V.



Paula Mittermayer

Anzeige