Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Waterkant Saal sichert mit Heimsieg den Klassenerhalt
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Waterkant Saal sichert mit Heimsieg den Klassenerhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.03.2013
Schach

Den Grundstein legten die Saaler in ihren Spielen gegen die direkten Konkurrenten, denn diese Spiele wurden allesamt gewonnen.

Nach dem Sieg gegen Turbine Neubrandenburg hat Saal nun vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze und eine ausgeglichene Punktebilanz. Das Resultat von 4,5 zu 3,5 lässt erkennen, wie spannend und eng das Spiel zweier gleichstarker Mannschaften war. Erst nach fünf Stunden konnte der Heimsieg gefeiert werden. Vier Stunden zuvor gab es den ersten Teilerfolg der Saaler. Harald Hiltner schaffte gegen seinen favorisierten Kontrahenten ein Remis. Diesem folgten die Unentschieden von Roland Ehmann, Frank Richter und Udo Nickel. Beim Stand von 2:2 dann aber doch der zu diesem Zeitpunkt unerwartete Rückstand der Heimmannschaft, der aber den Kampfgeist der noch spielenden Saaler beflügelte. Sie erhöhten den Druck und wurden aggressiver.

Siegfried Völschow und Reimo Nickel lehnten in dieser Phase die Remisgebote ihrer Gegner ab und suchten nach der Siegidee. Nach vier Stunden war es dann soweit. Beide Saaler gewannen ihre Begegnungen und brachten Waterkant mit 4:3 in Führung. Jetzt war es an Gunnar Onasch, für die Entscheidung zu sorgen.

Anstatt das Remisersuchen seines Widersachers zu akzeptieren, wollte auch er sein Spiel gewinnen und versuchte das Abwehrbollwerk seines Gegners zu überwinden. Dies gelang am Ende nicht und so gab es in diesem Spiel dann doch das für Saal so wichtige Remis. Damit gewann Saal drei der letzten fünf Spiele und verbesserte sich auf den 6. Tabellenplatz.

Reimo Nickel