Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Werbeaktion zu Ausbildung startet in Bussen
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Werbeaktion zu Ausbildung startet in Bussen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.05.2013
Ribnitz-Damgarten

Jungen Menschen den Übergang von der Schule zum Beruf erleichtern. Das ist der Anspruch des Regionalen Übergangsmanagementes (kurz RÜM) in Vorpommern-Rügen.

Als Projekt des Landkreises gibt es dazu bereits vielfältige Aktionen, Umfragen und Foren.

Jetzt startet das Regionale Übergangsmanagement eine eigene Werbeaktion. Mittels Plakaten in den Bussen im Kreis. Zu lesen sind diese Plakate ab sofort in mehr als 100 Bussen auf dem Festland Vorpommern-Rügens und der Insel Rügen. Das Regionale Übergangsmanagement Vorpommern-Rügen geht damit in die Offensive und startet mittels Plakataktion eine Werbekampagne für einen gekonnten Übergang von Schule in den Beruf.

„Jugendliche müssen sich in puncto Berufswahl informieren, wollen sie nicht im Aus landen. Informationen sind das A und O. Dafür müssen sie aber selbst aktiv werden und auf die Suche gehen. Das muss ihnen ganz klar sein“, betont Landrat Ralf Drescher (CDU), der gern für diese Aktion die Busse des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zur Verfügung stellt. Mit der RÜM-Plakataktion in den Bussen führe man diesen Fakt den jungen Leuten ab sofort jeden Tag neu vor Augen und zwar gleich mit entsprechenden Hinweisen, wo man, bezogen auf Vorpommern-Rügen, im Internet dazu fündig werde.

So informiert die sogenannte Plan-Beruf-Landkarte im Internet, wer was in Vorpommern-Rügen in Sachen Ausbildung, Praktikum und Co. anbietet, zeigt der Berufswegeplan, welche Wege jeweils offen stehen und geben die RÜM-Erfahrungsberichte jede Menge Anregungen, wie andere ihren Weg durch den Dschungel Schule-Beruf gefunden haben.

Das Motiv für die Plakataktion haben die Jugendlichen des ersten Jugendforums des Landkreises — es fand Anfang des Jahres statt — in einer Abstimmung selbst ausgesucht.

Antje Post, die Leiterin der RÜM-Koordinierungsstelle „Leuchtturm“: „Bereits dort sind sie auf ihrem Weg in die eigene berufliche Zukunft aktiv geworden, indem sie sich mit sechs verschiedenen Motiven auseinander gesetzt haben und für sich herausfanden, was sie selbst ansprechen würde. Durch die Plakataktion übertragen wir es auf den gesamten Landkreis. Es muss uns gelingen, dass die Jugendlichen ihr Leben hier in Vorpommern-Rügen selbst in die Hand nehmen und so hier ihre Zukunft finden.“

• Im Internet:

www.lk-vr.de

OZ

Anzeige