Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Willkommen in Stralsund: Wir sind für Sie da!

Stralsund Willkommen in Stralsund: Wir sind für Sie da!

Touristen stürmen im Sommer die Welterbestadt.

Voriger Artikel
Gemeindevertreter zieht gegen Bürgermeisterin zu Felde
Nächster Artikel
Sogar das DDR-Radio kam einst zum Gartenfest

Gastronom Lars Strahl freut sich auf viele Besucher in der wieder baustellenfreien Mönchstraße.

Stralsund. Wenn die Touristen aus dem Meeresmuseum kommen, werden sie vom Tortentresen im Kaffeehaus Strahl geradezu angezogen. „Nachdem die Baustelle verschwunden ist, zieht nun endlich wieder Gemütlichkeit in die Straße ein“, meint Lars Strahl. Die Außenplätze des Hansekellers und des Kaffeehauses in der Mönchstraße sind auf den Besucheransturm vorbereitet. „Erfahrungsgemäß

0000zo03.jpg

Verkäuferin Bianca Ackermann macht nicht nur die Touristen mit hauseigenen Eisrezepten glücklich. Gegenüber von der Kron-Lastadie lädt die Eisbar aus der Marienchorstraße zum Schlecker-Vergnügen ein.

Zur Bildergalerie

starten wir ab Mitte Juli in die Hauptsaison, es geht jetzt also erst richtig los“, hofft der Gastronom auf einen erfolgreichen Sommer.

Vom Ozeaneum aus durch die Straßen der Stadt fährt Artur Hoffmann mit dem offenen Doppeldeckerbus bis zu 7000 Besucher in der Saison. „Wir wollen, dass die Gäste nicht ahnungslos über das Kopfsteinpflaster stolpern und geben mit der Stadtrundfahrt erste Anregungen für gezielte Besuche in der Altstadt“, sagt der Gästeführer. Als Neuerung hat das Unternehmen Kombitickets in Zusammenarbeit mit der Weißen Flotte eingeführt, die Stadt- mit Hafenrundfahrt verbinden. Doch auch die Schiffe starten mit Sommer-Neuigkeiten. „Auf der letzten Tour am Mittwochabend haben wir immer einen Biersommelier an Bord, der zur Verkostung einlädt“, verrät Marcus Klein von der Weißen Flotte. So können die Gäste ab 17.30 Uhr neben der Stralsund-Silhouette außerdem Störtebeker-Biere während der Hafenrundfahrt genießen. Für Touristen, die Stralsund gleich von der Seeseite aus ansteuern, hat die Tourismuszentrale eine Anlaufstelle im Hafen geschaffen. „Immer mehr Gäste und Reisegruppen starten ihren Stralsund-Besuch direkt im Hafen. Hier können sie nun im Maritimen Infozentrum mit ersten Informationen versorgt und empfangen werden“, erklärt der Leiter der Tourismuszentrale, André

Kretzschmar. Seit zwei Wochen stehen im Fachwerkhaus auf der Ballastkiste Mitarbeiter der SIC den Besuchern mit Rat und Tat beiseite. Im gleichen Gebäude sind auch die Ansprechpartner von Stralsund Yachtcharter anzutreffen. „Unsere Gäste können sich mit erfahrenen Skippern auf Halbtages-, Tages- oder Mondschein-Törns begeben oder sich gleich auf eine Minikreuzfahrt rund Rügen wagen“, erläutert Franziska Büttner das Konzept. Absolute Landratten brauchen sich vor der Herausforderung jedoch nicht zu fürchten. „Unsere Schiffe lassen sich auch problemlos vom Skipper allein manövrieren“, beruhigt die Betriebsleiterin. So können sich die Gäste auch einfach nur auf die Natur back- und steuerbords konzentrieren. Wer sich lieber etwas gemächlicher übers Wasser bewegen möchte, findet beim Bootsverleih Nagel auf dem Dänholm etwas Passendes. „Neben den Motorbooten für Bade- und Angelausflüge haben wir demnächst auch ein Kanu“, berichtet Manuela Nagel. Damit können die Erholungssuchenden der Natur noch näher kommen. Mit direktem Anschluss an den Sund punktet die Hafenresidenz. „Diesen Blick bekommen die Gäste nur aus unseren Fenstern geboten“ schwärmt Birgit Knick auch in Hinblick auf den hauseigenen Anlegesteg. Die Hausdame ist oftmals erster Ansprechpartner für die Hotelgäste. „Den Besuch des Ozeaneums buchen die meisten inzwischen gleich dazu und fragen dann nach weiteren Empfehlungen. Viele muss man dann erst wieder daran erinnern, dass wir auch noch das Meeresmuseum haben“, gibt sie gezielt Tipps für die Altstadt. Gegenüber der Kron-Lastadie hat die Eis-Bar aus der Marienchorstraße vor kurzem die Eis-Zeit eröffnet. Verkäuferin Bianca Ackermann verwöhnt Einheimische und Touristen dort mit dem „besten Softeis der Stadt“, behauptet zumindest die Kundschaft. „Auf jeden Fall haben die Inhaber seit 25 Jahren Erfahrung in der Eisherstellung und das schmeckt man auch“, sagt die junge Frau.

Früher oder später kehrt jeder Tourist bei Gundhard Schulz ein. Er bestätigt, dass sich in der Stadt innerhalb von fünf Minuten die nächste Toilette aufsuchen lässt. Neben dem Häuschen auf dem Neuen Markt, stehen am Busbahnhof, in der Külpstraße und an der Stadtmauer die Türen offen. „Wir sind oft erste Anlaufstelle, wenn Urlauber am Busbahnhof oder auf dem Markt ankommen. Da macht es mir nichts, auch mal als Wegweiser zu dienen“, sagt der Pächter.

 

Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ribnitz-Damgarten
Verlagshaus Ribnitz-Damgarten

Lange Straße 43/45
18311 Ribnitz-Damgarten

Öffnungszeiten:  
Montag bis Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr

Leiterin Lokalredaktion: Robert Niemeyer
Telefon: 0 38 21 / 88 86 39
E-Mail: ribnitz-damgarten@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Leserbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.