Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Zeesbootbilder sorgen für Rettungswesten
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Zeesbootbilder sorgen für Rettungswesten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.04.2013
65 Kunstwerke des Malers Will Haunschild werden am Samstag im Ribnitzer Stadtkulturhaus versteigert. Quelle: Picasa 2.7
Zingst

Kunst und Segeln — wie passt das zusammen? Angelika und Detlev Möhr aus Zingst zeigen es: Kinder und Jugendliche des Segel-Clubs Ribnitz können ihre seglerischen Fähigkeiten seit dem vergangenen Sommer auf einem Zeesboot festigen. Die „Vorwärts“ (FZ-108) war von der Barther Werft Rammin erworben und überholt, mit Hilfe vieler Sponsoren ausgerüstet und schließlich den Jugendlichen und ihren Trainern zur unentgeltlichen Nutzung übergeben worden.

Doch weil das Boot nicht über bordeigene Rettungsmittel verfügt, mussten die Segler zu den Törns stets ihre eigenen Schwimmwesten mitbringen. Dieser Mangel soll nun dank einer großzügigen Geste der Zingster Familie Möhr behoben werden. Zu diesem Zweck will sich Angelika Möhr von einem kleinen Schatz trennen und wird am Sonnabendnachmittag im Ribnitzer Stadtkulturhaus 65 Originalwerke ihres Vaters Will Haunschild versteigern lassen.

Zeesboote im Wasser, im Eis oder an Land und die zum Trocknen an den Masten hängenden Zeesen waren sehr häufige Motive im Schaffen des Malers und Grafikers Will Haunschild (1911-1999), die er in den 30er-Jahren überall in der vorpommerschen Boddenregion vorfand und auf zahlreichen Aquarellen, Pastellen und Zeichnungen festhielt. Bei den Motiven, die in die Versteigerung durch den Wiecker Galeristen und Auktionator Christopher Walther gelangen, handelt es sich um Zeesboote, alte Fischerkaten und Landschaften. Die Mindestgebote liegen für die kleinen Zeichnungen, Pastelle und Aquarelle zwischen 30 und 100 Euro sowie für die großen Bilder bei 700 Euro. 50 Prozent des Reinerlöses werden an die Jugendgruppe des Segel- Clubs Ribnitz gehen.

Die dem Wassersport verbundenen Möhrs denken, so einen kleinen Beitrag gegen die Überalterung der Zeesbootvereinigung leisten zu können und hoffen auf Nacheiferer.

„Obwohl wir uns nicht gern von den Bildern trennen, bin ich mir ziemlich sicher, dass die Versteigerung im Sinne meines zeesbootbegeisterten Vaters ist und seine Zustimmung gefunden hätte“, ergänzte Angelika Möhr.

Die Bilder können im Internet unter den Adressen

www.will-haunschild.de oder bei www.Kunstauktion-Wieck.de
angesehen werden. Die Vorbesichtigung ist bis zum 12. April im Stadtkulturhaus Ribnitz-Damgarten möglich.

Am 12. April um 18 Uhr liest die Tochter des Künstlers aus dem Buch „Wasser und Weite“ über das Leben und die Arbeit des Künstlers. Die eigentliche Auktion findet am Sonnabend, dem 13. April, um 16 Uhr im Stadtkulturhaus Ribnitz-Damgarten statt.

Die Versteigerung hätte die Zustimmung meines zeesboot- begeisterten Vaters gefunden.“ Angelika Möhr, Tochter des Malers

Will Haunschild

Volker Stephan

Anzeige