Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Ribnitz-Damgarten Zwischen Büchern entspannt Kaffee trinken
Vorpommern Ribnitz-Damgarten Zwischen Büchern entspannt Kaffee trinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.12.2017
Der Umbau der Buchhandlung ist gelungen. Mir gefällt es.Brunhilde Meckel, Rentnerin aus Ribnitz-Damgarten
Ribnitz-Damgarten

Die Richard- Wossidlo-Buchhandlung in Ribnitz-Damgarten präsentiert sich nach mehrwöchigem Umbau in einem völlig neuen Gewand. Was sofort beim Eintreten ins Auge sticht: In der Buchhandlung wurde ein Café eingerichtet. Damit kommt man allen Leseratten entgegen, für die ein gutes Buch und ein Kaffee einfach zusammengehören.

Gelungene Verjüngungskur für die Wossidlo-Buchhandlung Ribnitz-Damgarten

Den Besuchern stehen 20 Sitzgelegenheiten und mehrere Tische zur Verfügung, wo sie neben Kaffee auch Tee oder heiße Schokolade genießen und in aller Ruhe in die Bücher reinlesen oder beim Gespräch Zeit miteinander verbringen können. Die Getränke werden übrigens in Porzellantassen serviert. Selbst gebackener Kuchen und Torten sind ebenfalls im Angebot. Coffee to go gibt es auch – diesen in umweltfreundlichen Bechern. Im Sommer besteht die Möglichkeit, das Café nach draußen zu erweitern.

„Mit dem Café möchten wir eine Atmosphäre schaffen, in der sich die Kunden ein Stück wie zuhause fühlen. Es soll eine Ruheoase sein, in der man sich für eine gewisse Zeit aus der Hektik des Alltags zurückziehen kann“, erzählt Meike Ihlau, Inhaberin in der dritten Generation.

Buchhandlung und Café in einer Hand, das sei eine tolle Idee, findet Friseurmeisterin Yvonne Knuth. „Schon wenn man von außen ins Geschäft schaut, dann sieht das alles sehr einladend aus. Es ist eine Bereicherung der Ribnitzer Innenstadt.“ Sehr angetan vom neuen Erscheinungsbild der Buchhandlung ist auch Brunhilde Meckel. Sie ist eine begeisterte Leserin und bereits seit Jahrzehnten eine Kundin der Wossidlo-Buchhandlung, verrät sie. „Früher, zu DDR-Zeiten hieß diese ja noch ’Welt im Buch ’“, erinnert sich die Ribnitz-Damgartenerin, die sich ein Leben ohne Bücher überhaupt nicht vorstellen kann. In die Welt der Bücher ist sie als Kind hineingewachsen, denn ihr Vater war Buchhändler.

Die Verkaufsfläche für die Bücher, Kalender, Hörbücher oder die so genannten Non-Book-Artikel ist in etwa gleich groß geblieben, man habe diese aber neu sortiert, erläutert Meike Ihlau weiter.

In der Buchhandlung in der Langen Straße sind zwischen 25 000 und 30 000 Titel erhältlich. Was nicht vorrätig ist, kann größtenteils von den Mitarbeitern über das Internet bestellt werden. „Innerhalb von 24 Stunden kann das Gewünschte in unserer Buchhandlung abgeholt werden“, so Meike Ihlau. Ohne Aufpreis.

Auch oder vielleicht gerade in Zeiten von Fernsehen, Internet und E-Book haben das gedruckte Buch und die Buchhandlung als Vermittlungsstelle zwischen dem Leser und dem Buch eine Zukunft, ist Meike Ihlau überzeugt. „Natürlich lässt sich heute jedes Buch auch von zu Hause aus über das Internet bestellen. Aber viele Leser mögen die familiäre Atmosphäre und das Gespräch in der Buchhandlung. Wenn das Café dazu beiträgt, dass die Leserinnen und Leser auch in Zukunft die Buchhandlung als den Ort ansehen, den sie gern aufsuchen, dann haben wir unser Ziel erreicht.“

Noch ein Tipp: Wenn es am 16. Dezember heißt „Advent in den Höfen“, dann wird die Wossidlo-Buchhandlung wieder dabei sein.

2010 Staffelübergabe

Meike Ihlau übernahm 2010 die Buchhandlung in Ribnitz-Damgarten mit ihren Filialen in Barth, Prerow, Warnemünde, Graal-Müritz und Zingst von ihrer Mutter Ursula Dannenberger. Diese arbeitete seit 1964 im Volksbuchhandel. 1978 wurde sie Leiterin der Buchhandlung „Welt im Buch “ in Ribnitz-Damgarten. Anfang der 90er Jahre hatte sie dann das Stammhaus in Ribnitz-Damgarten nebst Filialen in Barth und Prerow von der Treuhand erworben.

Edwin Sternkiker

Bei Bettina Engel in Lüdershagen bei Barth lebt die wohl älteste Milchkuh Mecklenburg-Vorpommerns.

10.03.2018

Erbengemeinschaft plant Umnutzung des Ahrenshooper Kultrestaurants zu Ferienwohnungen.

17.04.2018

Nach dem Überfall in Göhren konnte das 56 Jahre alte Opfer keine genaue Beschreibung des Täters abliefern. Allerdings hat die Polizei offenbar DNA des Täters sichergestellt.

17.01.2018
Anzeige