Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen 100-Meter-Hochhaus auf Rügen geplant
Vorpommern Rügen 100-Meter-Hochhaus auf Rügen geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 02.01.2016
Blick aus der Vogelperspektive: So könnte das Hochhaus in Prora einmal aussehen. Quelle: Drebing Ehmke Architekten Gmbh
Anzeige
Prora

Prora auf der Insel Rügen könnte ein neues Wahrzeichen bekommen. In dem Ortsteil der Gemeinde Binz, der vor allem durch seinen „Koloss“ - der 4,5 Kilometer langen, einst von den Nazis als „Kraft-durch-Freude-Seebad“ für 20 000 Menschen geplanten Anlage - bekannt ist, plant die Baltic Bau GmbH einen „Wohnturm Prora“. Danach könnte auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule an der Poststraße ein 100 Meter hohes Hochhaus mit 27 Geschossen entstehen. Das seit zehn Jahren verwaiste Schulgebäude soll abgerissen werden.

Das Grundstück hat die Gemeinde nach Angaben des Binzer Bürgermeisters Karsten Schneider noch nicht verkauft. Der Investor verfolge laut Schneider das Ziel, eine breite Öffentlichkeit für das Vorhaben zu begeistern. Er wolle die Bevölkerung bewusst in die weitere Projektplanung einbeziehen.

Nach einer ersten Diskusionsrunde im November des vergangenen Jahres soll am 12. Januar ein zweiter Infoabend folgen, an dem Investor und Architekten den Einwohnern von Binz und Prora das ambitionierte Vorhaben vorstellen und mit ihnen darüber diskutieren wollen.



Burwitz, Udo

Mehr zum Thema
Leserbriefe 100-Meter-Hochhaus auf Rügen geplant - Wohnturm Prora

Caterina Cin aus Antalya

01.01.2016
Leserbriefe 100-Meter-Hochhaus auf Rügen geplant - Katastrophe

Sieglinde Kiefer aus Binz

01.01.2016

Wohnturm auf dem Gelände der alten Schule geplant / Deren Wandbild aus DDR-Zeiten ist nicht zu retten

02.01.2016

Landesstraße musste nach Unfall in Bobbin vorübergehend halbseitig gesperrt werden.

31.12.2015

Für Tiere bedeutet die Silvesternacht meist Stress / In Tierheim und Zoo sind die Mitarbeiter vorbereitet / Haustiere sollten heute besonders geschützt werden

31.12.2015

Ein Verkehrsunfall verschlimmerte gestern Nachmittag die Stausituation im Anreiseverkehr auf die Insel Rügen.

31.12.2015
Anzeige