Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen 122 Bäume mit weißen Kreuzen markiert
Vorpommern Rügen 122 Bäume mit weißen Kreuzen markiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 18.07.2016

Umweltaktivisten haben gestern erneut auf Rügen eine Aktion gestartet, um Zeichen gegen die Zerstörung der Alleen auf der Insel zu setzen und für den Erhalt der Baumreihen an den Inselstraßen zu demonstrieren. Dafür trafen sich 12 Rügener Alleenfreunde vom Naturschutzbund und dem Bund für Natur und Umwelt Deutschland in aller Frühe um 5.30 Uhr. Als Unterstützer konnten sie auch ein Rügengast begrüßen. Pianistin Ann Joana Druyte aus Wien beteiligte sich an der Aktion, in deren Fokus 122 Bäume zwischen Samtens und Bergen standen. Diese seien nach dem Willen von Land und Bund im Zuge des letzten Bauabschnitts der B 96n zur Fällung freigegeben, teilt der Nabu-Rügen mit. Für diesen Bauabschnitt soll morgen der symbolische Spatenstich erfolgen.

Ann Joana Druyte aus Wien (l.) und die Rüganerin Kristin Bohn markieren einen Baum. Quelle: Nabu

Dazu hat sich auch Angela Merkel, Bundeskanzlerin und CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Rügen, angekündigt.

Die Naturschützer haben vor diesem symbolischen Akt die an der Trasse zur Fällung vorgesehenen Linden, Eichen, Ahorne und Eschen mit weißen Farbkreuzen und -ringen gekennzeichnet. Einwohnern und Besuchern der Insel soll damit deutlich gemacht werden, was allein an Alleebäumen durch den Straßenbau verlorengehen wird, heißt es in einer Pressemitteilung des Nabu. Obwohl der Alleenschutz in der Landesverfassung und im Landesnaturschutzgesetz festgeschrieben ist, seien die Bäume immer wieder Opfer einer verfehlten Verkehrspolitik. Dazu zählen die Umweltaktivisten auch den Bau der neuen B 96.

Sie präferieren Alternativen und hatten sich im Zuge des Planfeststellungsverfahrens für einen Ausbau der vorhanden Bundesstraße stark gemacht.

Bereits Ende Juni hatten Umweltverbände so eine Aktion an der B 96 bei Strüßendorf durchgeführt und dort 100 Alleebäume mit weißen Kreuzen versehen, denen ebenfalls die Fällung im Zusammenhang mit dem geplanten Ausbau dieses Straßenabschnitts droht. Bereits heute wollen sie an der Kubbelkower Kreuzung gegen den Weiterbau der B 96n protestieren. Eine Kundgebung ist allerdings nicht geplant.

OZ

Mehr zum Thema

Ausgerechnet ab 13 Uhr werden in Kleingärten die elektrischen und Benzin-Geräte betrieben / Gesetz verbietet es nicht, aber Gartenvereine haben eigene Verordnungen

13.07.2016

Bad Doberaner führt durch Hütter Wohld und Glashäger Quellental – Zwei verschiedene Touren werden bis Ende August angeboten

14.07.2016

Bundesumweltministerin zeichnet Greifswald als Masterplan-Kommune aus

15.07.2016

Vom 21. bis 24. Juli gibt es kulturelle Highlights nonstop in traumhafter Hafenkulisse

18.07.2016

Am Wochenende erinnert die Stadt an die Belagerung durch Wallenstein im Jahr 1628

18.07.2016

Boddenkreuzer „Gellen“ rammt Boot beim Drehmanöver im Hafen / Passagiere und Besatzung bleiben unverletzt / Bürgermeister kritisiert Verstoß gegen Hafenordnung

18.07.2016
Anzeige