Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen 13 erste Preise für Rügens Klassik-Stars von morgen
Vorpommern Rügen 13 erste Preise für Rügens Klassik-Stars von morgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.01.2018

Rügens Musikschüler waren beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ äußerst erfolgreich. Die 14 Mädchen und Jungen kehrten mit 13 ersten sowie einem zweiten Preis aus Stralsund zurück. Sieben von ihnen werden die Insel Rügen beim Landeswettbewerb am 17. und 18. März in Neubrandenburg vertreten. Das sind im Einzelnen: Theresa Radig und Franz-Ludwig Schluckner (Klavier vierhändig/23 Punkte/siehe Foto), Jakob Hübner (Horn/23), Hannes Wendt (Blockflöte/24), Emil Brandenburg

(Horn/23), Katharina Lottes (Querflöte/23) und Constantin Bremer (Posaune/25). Erste Preise haben auch Vigo zu Knyphausen und Jaro Hoffmann (Klavier vierhändig/24), Christian Alexander Heinicke (Horn/24) und Linus Aurich (Tenorhorn/24) gewonnen. Sie können nicht am Landeswettbewerb teilnehmen, weil sie zu jung sind. Paula Woldt und Theresa Eberhardt (beide Querflöte) haben ebenfalls erste Preise errungen. Ihre Punktzahl von jeweils 21 ist jedoch zu niedrig für den Landeswettbewerb. Hierzu sind mindestens 23 Punkte vonnöten. Mit einem zweiten Preis kehrte Achaz von Wersebe (Blockflöte/18) vom Regionalwettbewerb zurück. Die Musikschüler wurden von den Lehrern Marina Lebedeva (Klavier), Martina Fenzel (Querflöte), Maria Hanschel (Blockflöte und Horn) und Martin Mempel (Posaune und Tenorhorn) vorbereitet. FOTO: CHRISTIAN RÖDEL

OZ

Mehr zum Thema
Rostock Rostock/Zurow/Grevesmühlen/Retwisch - „Ohne zusätzliche Lehrer wird es nicht gehen“

Schülerrat fordert bessere Unterrichtsbedingungen / Bis zu 30 Kinder in einem Klassenraum

28.03.2018

Im vergangenen Jahr nur fünf gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften in Wismar umgewandelt

28.02.2018

Postkarten-Idylle - das muss eine Insel ja haben, deren Name die bekannteste Briefmarke der Welt ziert: Mauritius. Vielerorts hat dieser Anblick seinen Preis. Die Insel lässt sich aber auch günstig erleben - ein paar Ideen für Urlauber im Paradies.

03.03.2018

Die geplante Umgestaltung mit Märchenfiguren trifft auf wenig Zustimmung im Bauausschuss.

31.01.2018

Eltern bekommen für jedes neugeborene Kind 250 Euro

31.01.2018

Alejandra (16) ist als Gastschülerin aus dem südamerikanischen Lima nach Sassnitz gekommen

01.03.2018