Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen 17000 Gäste schwingen in Karnitz den Golfschläger
Vorpommern Rügen 17000 Gäste schwingen in Karnitz den Golfschläger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 01.04.2016

Was haben Barack Obama, Veronika Ferres und Gerhard Kuhl gemeinsam? Sie spielen Golf. Letzterer betreibt aus lauter Begeisterung für diesen Sport sogar eine eigene Golfanlage, auf deren Rasen sich jährlich bis zu 17 000 Gäste tummeln. „Von den Mitgliedern allein kann keine Golfanlage leben“, räumt der 65-Jährige ein, der selbst seit 40 Jahren den Schläger schwingt.

Gerhard Kuhl beim Abschlag vor dem Clubhaus.

Das Golfzentrum Schloss Karnitz, eine von zwei Anlagen auf Rügen, verfügt sowohl über einen 9-Loch-Kurzplatz für weniger geübte Spieler als auch über einen 18-Loch-Platz für jene mit Platzreife.

„Golfspielen ist entspannend und gesund“, schwärmt Kuhl, der gleich nach der Wende aus Düsseldorf nach Warnemünde und 2003 nach Rügen kam. Immerhin legen die Spieler bis zu zehn Kilometer zurück, wenn sie ihre Runde auf dem großen Platz drehen. Etwa drei bis vier Stunden dauert die Tour über 18 Löcher.

Bis vor rund zwanzig Jahren galt Golf in Deutschland als elitäre Sportart, „in anderen Ländern hingegen war es schon immer ein Volkssport“. Kuhl räumt auch mit dem Vorurteil auf, dass sich Golf nur die Reichen leisten könnten: „Der Jahresbeitrag von 475 Euro ist auch nicht höher als der eines Fitness-Clubs.“

Die Nachwuchsförderung liegt dem agilen Chef des Zentrums besonders am Herzen, spielen doch in Karnitz Golfer von acht bis über 80 Jahren. Deshalb hat er auf Rügen ein Schulprojekt ins Leben gerufen, das nun landesweit auf 80 Schulen ausgeweitet werden soll. Nach einem Sichtungstraining werden geeignete Schüler ausgewählt, die dann ein Jahr kostenlos unterrichtet werden. „Von 50 Rügener Kindern sind 29 dabei geblieben“, freut sich der Initiator.

Golf war in Schottland bereits im 15. Jahrhundert so beliebt, dass es das Parlament schlichtweg verbot und statt dessen das Bogenschießen anordnete. Dennoch war der Siegeszug des Sports nicht aufzuhalten. Die schottische Königin Maria Stuart, selbst eine leidenschaftliche Golferin, führte das Spiel in Frankreich ein.

Heute tummeln sich weltweit nach Angaben der International Golf Federation regelmäßig 60 Millionen Menschen auf den akribisch gepflegten Rasen. Kuhl begrüßt es deshalb, dass die Sportart in diesem Jahr erstmals wieder seit über hundert Jahren olympische Disziplin in Rio de Janeiro sein wird. Susanna Gilbert

OZ

Das Ehepaar ist seit 63 Jahren verheiratet

01.04.2016

Ihr Jagdschloss in Karnitz bekommt durch einen Anstrich seine ursprüngliche Farbe zurück

01.04.2016

Die Arbeitslosigkeit auf der Insel Rügen ist dank des frühen Starts in die Tourismussaison stark zurückgegangen. Sie sank im Vergleich zum Februar um 826 Personen (-14,3 Prozent).

01.04.2016
Anzeige