Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
245 Starter bei Wasser- und Sandschlacht in Sellin

Sellin 245 Starter bei Wasser- und Sandschlacht in Sellin

Peter Heydemann aus Sassnitz gewinnt den ersten „Beach Fun Run“ auf Rügen

Voriger Artikel
Motorradfahrer stürzt auf Ölspur
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Jetzt wird es nass: Gleich nach dem Start wartete auf die Fun-Run-Teilnehmer ein Wasserlauf.

Quelle: Udo Burwitz

Sellin. Er ist zuerst gestartet und läuft nach 17,2 Kilometern Strecke als erster im Ziel unter der Seebrücke ein: Peter Heydemann aus Sassnitz gewinnt den ersten „Beach Fun Run“ in Sellin. Insgesamt 245 Teilnehmer gingen bei der Rügen-Premiere dieses Spaßlaufes an den Start, der am Sonnabend im Ostseebad ausgetragen wurde. Die Starter mussten eine wahre Wasser-, Sand- und Schlammschacht meistern, denn die Laufstrecke war mit extremen Hindernissen gespickt.

OZ-Bild

Peter Heydemann aus Sassnitz gewinnt den ersten „Beach Fun Run“ auf Rügen

Zur Bildergalerie

Vier Mal hat Peter Heydemann den anspruchsvollen Parcours bezwungen, ist über Mauern geklettert, durch die Ostsee gerobbt, ist hüfttief im Meer und rund anderthalb Kilometer durch weichen, weißen Sand gelaufen und hat 200 Meter mit einer 20-prozentiger Steigung vom Strand bis zum Selliner Forst genommen – um nur einige der Herausforderungen zu nennen, denen sich die Läufer auf dem „Fun Run“

in Sellin stellen mussten. Am Ende war Peter Heydemann der Schnellste auf dem „langen Kanten“.

Dass der Lauf nicht nur „Fun“ war, dafür sorgte vor allem die Sonne, die vom wolkenlosen Himmel brannte. „Sie pflückt uns geradezu den ein oder anderen Läufer weg“, berichtete Organisator Lars Bracker. Und sie vermasselte auch noch etwas anderes: „Das erste Hindernis hatten wir liebevoll angelegt, es war ein Sandloch, das mit Algen gefüllt worden ist. Da sollten die Läufer durch. Aber es hat keine Stunde gedauert, da waren die Algen staubtrocken und betonhart. Das müssen wir nächstes Jahr anders machen“, sagte Bracker. Denn dass es ein nächstes Mal geben wird, steht jetzt schon fest:

Auf drei Jahre ist der Vertrag mit Sellin geschlossen worden.

„Der Kontakt kam auf einer Touristikmesse zustande“, erzählt Kurdirektorin Adriana Zawisza. Auch sie zeigte sich am Samstag im schicken Sportdress, mit Schillerhose und „Team Kurverwaltung“-T-Shirt.

Für sie und das Team war klar: „Wir machen das zum Spaß, deshalb gewinnen wir auf jeden Fall. Denn es steht ja nicht nur die sportliche Leistung im Mittelpunkt.“ Und so halfen die Teamkollegen ihr auch galant auf, als Zawisza auf allen vieren unter einem Gitter und durch die Ostsee gerobbt war.

Die 245 Teilnehmer konnten sich zuvor entscheiden, wie oft sie die exakt 4,4 Kilometer lange Strecke in Angriff nehmen. Sie starteten in den Kategorien Einzel und Team über 4,4, 8,8 oder 17,2 Kilometer. Und einige hatten sich das wohl auch etwas leichter vorgestellt. „Ich bin schon auf dem Strongman Run in Wacken mitgelaufen. Das ist der größte Hindernislauf der Welt auf 10 Kilometern – aber gegen diese Strecke von 4 Kilometern war das ein Witz. Der Sand, die Ostsee – und dann auch noch 200 Meter mit 20-prozentiger Steigung“, keuchte Bettina Herrmann, die sich im Dirndl und hochrot im Gesicht ins Ziel gerettet hat, wie die meisten Läufer. Dass doch so viele durchgehalten haben, lag vor allem an der guten Stimmung – und der außergewöhnlichen Kollegialität in den Teams. Da wurde im Rhythmus des Laufens gesungen, schnellere Kameraden halfen den anderen über die Mauern, Schlachtrufe erklangen, Zuschauer feuerten müde Läufer an.

Auch Hoteldirektor Peter Schwarz vom Cliff-Hotel Sellin gehörte dazu und war mächtig stolz auf die 12 Mitglieder, die seinem Team „Strandläufer“ angehörten. „Auch zwei Gäste haben mitgemacht. Ich finde den Einsatz toll. Einige Teamkollegen müssen sogar heute Nachmittag noch arbeiten und sind trotzdem dabei“, freute er sich. Für ihn ist der „Fun Run“ in Sellin eine Chance: „Es ist ein tolles Event, etwas ganz besonderes. Ich danke den Organisatoren, die sich da so reingehängt haben.“ Sein Blick schweifte zu den vielen Zuschauern, die sich auf der Seebrücke und den Stufen versammelt hatten und gespannt die Läufer beobachteten, zur lauten Diskomusik wippten und sich von der guten Stimmung einfach anstecken ließen.

Nach der Siegerehrung zog Veranstalter Lars Bracker vom Event Büro Kiel, das den Fun Run nach Rügen gebracht hat, Bilanz: „Wir sind sehr zufrieden. Es hat alles toll geklappt und wir sind alle begeistert von dem einmaligen Ambiente in Sellin.“ Für die nächsten Jahre rechnet er mit steigender Beteiligung: „Die Berichte der Läufer über die harte Strecke werden in den nächsten Jahren bestimmt noch so manchen Ehrgeizigen anlocken“, lachte er.

Extremer Hindernislauf

131 Athleten haben beim ersten „Beach Fun Run“ in Sellin beim Einzel- oder Teamwettbewerb die gut vier Kilometer lange Schleife von der Seebrücke bis zum Südstrand und zurück unter die Füße genommen. 66 Teilnehmer liefen die Runde zweimal, 48 Athleten absolvierten sie sogar viermal. 15 Hindernisse – von der Holzwand bis zu den 87 Stufen der Seebrücke – mussten die Teilnehmer überwinden. Infos über Platzierungen im Internet: www.raceresult.de oben auf „Ergebnisse“ (klein, neben dem Facebook-Button) klicken und nach Sellin filtern.

Gaia Born

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Die CDU/FDP-Fraktion in der Bürgerschaft will auf diese Weise berühmte Sportler aus der Hansestadt ehren / Gegenwind kommt aus den anderen politischen Lagern

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.