Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen 250 Rügener Kinder bei Waldolympiade
Vorpommern Rügen 250 Rügener Kinder bei Waldolympiade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 12.05.2017
 Waldolympiade 2017 am Rugard. Quelle: Hannah Luise Kastner
Anzeige
Bergen

Am Mittwoch starteten 250 Kinder der 4. Klasse von den Grundschulen Rügens in die Waldolympiade am Bergener Rugardturm. Jedes Jahr nehmen Schüler aus ganz Mecklenburg-Vorpommern an diesem landesweiten Spektakel teil. Ermöglicht wurde das durch eine Spende von der Stiftung „Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern“. An drei Spielstationen und sechs an denen Punkte gesammelt werden konnten, haben die Mädchen und Jungs ihr Können und Wissen rund um den Wald unter Beweis gestellt. An diesen Stationen führten Mitarbeiter des Forstamtes Rügen mit Helfern durch die Aufgaben und dokumentieren das Ergebnis der Schüler. Pro Aufgabenstation konnten maximal 20 Punkte erreicht werden. Die Klasse mit den meisten Punkten wird zum Tagessieger gekürt und nach Abschluss aller Waldolympiaden vielleicht auch sogar zum Landessieger.

Gestern haben Schüler der 4. Klassen in Bergen ihr Wissen über den Wald unter Beweis gestellt.

Alle Schüler wurde mit einer Urkunde ausgezeichnet

Bei der Siegerehrung wurden die Plätze neun bis eins vergeben. Als Preise wurden Tüten für die Klasse ausgegeben, die beispielsweise mit Jojos, Springseilen oder auch Lupen gefüllt waren. Die Spielzeuge – wie sollte es auch anders sein – bestanden aus Holz. Den ersten Platz belegte die Klasse 4b von der Grundschule Binz mit 104 Punkten von 140 möglichen. Aber nicht nur die Preise nehmen die Kinder mit nach Hause sondern auch neues Wissen über den Wald und seine Bewohner sowie die Fähigkeit, sich in der Gruppe abzustimmen und ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Das sieht der 10-jährige Jonas Tammenhayn auch so: „An der Station mit den Tiergeräuschen habe ich wirklich etwas Neues gelernt!“

Hannah Luise Kastner

Bei Baggerarbeiten in Klein Zicker stürzte Geröll in die Tiefe und begrub einen Mann. Er wurde schwer verletzt.

12.05.2017

Die Pläne für den neuen Trassenverlauf wurden auf einer Einwohnerversammlung vorgestellt

11.05.2017

Kanzlerin sichert Unterstützung zu

11.05.2017
Anzeige