Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Als Selnevitze um 1318 erwähnt
Vorpommern Rügen Als Selnevitze um 1318 erwähnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:12 06.09.2013

Der Ort Silvitz wurde um 1318 das erste Mal als „Selnevitze“ oder „Selevitze“ erwähnt. Der Ort war Putbusser Afterlehen und im 14. und 15. Jahrhundert an die Familie von Bonow, von Barnekow und von Platen aufgeteilt. 1486 verkaufte Claus Plate seinen Hof in Silvitz an Erik von Barnekow, dem 1532 dort noch drei Hufen Acker gehörten. Von den im 16. Jahrhundert bestehenden Höfen wurde einer im 17. Jahrhundert verwüstet. Seitdem besteht Silvitz nur noch aus einem Hof. Silvitz ist auch Standort eines Großsteingrabes. Bei diesem Grab handelt es sich um einen Großdolmen. Die vier mal 2,50 Meter große Kammer besteht aus drei Trägerpaaren, zwei Schlusssteinen und drei Decksteinen. Alle Steine sind erhalten.

OZ

„Rigoletto“, eine tragische Oper von Guiseppe Verdi in drei Aufzügen, steht am Sonntag auf dem Spielplan des Putbusser Theaters: Rigoletto ist bekannt für seine scharfe Zunge.

06.09.2013

Die Nachwuchs-Teams der F- und E-Junioren der SG Empor Sassnitz zeigen gute Leistungen.

06.09.2013

Staus auf Umleitungsstrecken: In der Stralsunder Wasserstraße wird es immer enger und lauter.

06.09.2013
Anzeige