Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Alte Eichen fallen in der Granitz
Vorpommern Rügen Alte Eichen fallen in der Granitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.03.2017

In dieser Woche, und zwar schon ab dem heutigen Montag, beginnen im Naturschutzgebiet Granitz forstliche Arbeiten in einem direkt an die Ortslage Binz grenzenden Eichenaltbestand. Die rund 170-jährigen Eichen seien in den vergangenen Jahren durch die sogenannten „Eichenfraßgesellschaften“ geschädigt worden und zum Teil bereits absterbend, teilt der Landschaftspflegerverband Rügen e.V. mit. Der Bestand grenze direkt an die Wohnbebauung am Klünderberg und den Friedhof des Ostseebades und werde durch zahlreiche Fußwege gequert. In Abstimmung mit dem Forstamt Rügen und dem Biosphärenreservatsamt als Untere Naturschutzbehörde komme der Landschaftspflegeverband als Flächeneigentümer mit dieser Maßnahme seiner Verkehrssicherungspflicht nach.

Es werden etwa 10 bis 15 Prozent der alten Eichen entnommen, vorrangig in unmittelbarer Nähe der Bebauung, des Friedhofes und der Wege. Die Einzelstammentnahme erfolge motormanuell, die Rückung bestandsschonend mit einer Forstraupe. Die Kronen bleiben bis auf wenige Ausnahmen im Bestand und erhöhen den – aus Naturschutzsicht – wertvollen Totholzanteil auf der Fläche, heißt es in einer Pressemitteilung. Bereits vorhandener Unterstand, insbesondere Rotbuche, werde durch den besseren Lichteinfall gefördert und die durch die Holzentnahme entstehenden Lücken würden sich rasch schließen. Es werde sich somit zukünftig ein mehrstufiger artenreicher und aus Naturschutzsicht hochwertiger Bestand entwickeln.

OZ

15 ehrenamtliche Helfer des DRK-Kreisverbandes Rügen-Stralsund haben am Sonnabend in Vaschvitz den Ernstfall geprobt. Angenommen wurde eine Explosion bei einer Großveranstaltung auf Rügen. Der Krisenstab des Roten Kreuzes übte die Koordination der Hilfe für so einen Katastrophenfall.

20.03.2017

Windböe wirbelt Verkehrszeichen bei Samtens auf die Fahrbahn. Drei Fahrzeuge beschädigt.

19.03.2017

Fahrer wollte Wild ausweichen und kam bei Mölln-Medow von der Fahrbahn ab.

18.03.2017
Anzeige