Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Altes Handwerk und Kinderschokolade
Vorpommern Rügen Altes Handwerk und Kinderschokolade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.12.2017
Michaela Tack (55, l.) und Helga Köhn (66) aus Stralsund zeigten in Dreschvitz in Trachten an alten Spinnrädern, wie das alte Handwerk funktionierte.

Traditionelles Handwerk stand im Mittelpunkt des kleinen Weihnachtsmarktes in Dreschvitz. Besonders auffällig: Die Mittwochsspinnerinnen aus Stralsund.

Weihnachtsmärkte in Dreschvitz und Bergen locken mit Traditionellem und Selbstgemachtem

Vor allem Michaela Tack (55) und Helga Köhn (66) in ihren Trachten an den Spinnrädern machten mächtig was her. Bärbel Weiss (68) aus Gingst bediente den historischen Webstuhl. Wie sie erzählte, bringe sie derzeit an der Gingster Schule elf Kindern das Weben bei, einige unterrichte sie auch in der plattdeutschen Sprache. Die Dreschvitzer Wichtelfrau Roswitha Kiehl (57) war zwischen den Ständen unterwegs und verteilte an die Kinder kleine Leckereien. Heike Knopp (48) hatte zwar typische erzgebirgische Räuchermännchen im Angebot, kommt aber auch aus Dreschvitz. „Ich bin vom Erzgebirge begeistert und ein Räuchermännchen gehört zu Weihnachten einfach dazu“, findet sie. „Der klassische Räucherduft ist der Weihrauchduft.“ Klein aber fein auch das weitere Drumherum:

Glühwein, Waffeln, Bratwurst und Ponyreiten für die Kleinen. Am offenen Feuer konnten Kinder zusammen mit ihren Eltern Stockbrot backen. In den Räumen der Dreschvitzer Kita wurde am Keyboard musiziert, dazu wurden weihnachtliche Weisen gesungen.

Auch auf dem Bergener Weihnachtsmarkt drehte sich das meiste um die Kinder. Vor allem an den Nachmittagen. Das Zelt mit dem Schülerbasar sorgte für Aufsehen, weil Jungen und Mädchen dort selbst hergestellte Schokolade anboten. Dafür hatten die Kinder an der Schule „Am Grünen Berg“ eigens eine kleine Firma gegründet, die sie Choco Loco nannten. Inge Dähn (70) und Uwe Rahlf (68) aus Großhansdorf zwischen Hamburg und Lübeck urlauben derzeit in Binz und lasen vom Weihnachtsmarkt in der Zeitung. Hier wurden sie sofort auf den Schülerbasar aufmerksam. „Egal, was es dort gibt, wir schlagen zu. Ich habe mir selbst gemachte Schokolade gekauft“, sagte Rahlf. „Die Kinder sollen ja auch Erfolg haben mit ihren Produkten, uns gefällt das“, fügte Inge Dähn hinzu.

Mit Spannung erwartet worden war Sonnabendnachmittag die Kür der Gewinner des Knusperhäuschenwettbewerbs der WIR-Interessengemeinschaft – ein Zusammenschluss Bergener Gewerbetreibender und Händler. Kitas und Schulen hatten 13 Knusperhäuschen gebastelt und diese in Bergener Schaufenster ausgestellt. In der Kategorie „Kita“ gewann die AWO-Einrichtung „Kunterbunt“, die ihr Häuschen im Kaufmannshof Hermerschmidt präsentiert hatte. In der Kategorie „Schulen“ hatte die Klasse 3b der Grundschule „Am Rugard“ die Nase vorn (in der Rugard-Apotheke ausgestellt). Beide Sieger erhalten eine Geldsumme in Höhe von 125 Euro.

Jens-Uwe Berndt

Mehr zum Thema

Im Frühjahr können die ersten Kinder das neue Angebot im „Graureiher“ in Nehringen (Vorpommern-Rügen) nutzen.

07.12.2017

Nach dem Adventsmarkt in der Sassnitzer Altstadt wird es kurz vor Heiligabend einen weiteren Weihnachtsmarkt auf dem zentral gelegenen Rügen-Platz geben. Dort spendiert die Stadt den Kindern kostenlose Karussellfahrten.

08.12.2017

In Stralsund werden die jungen Leser künftig im Dachgeschoss der Badenstraße 13 begrüßt.

09.12.2017

In mindestens 69 Filmen wirkte Reginald Pasch mit. Hier ein Auszug: 1912: „Wenn die Maske fällt“ 1915: „Drei Väter – ein Sohn“ 1916: „Die Reise ins Jenseits“ ...

11.12.2017

Selbst ein Bad im Stralsunder Knieperteich nahm ein Segler für das Gaudi in Kauf

11.12.2017

Kerstin Dust lud Kollegen zur Weihnachtsfeier auf die Insel ein / Gesammeltes Geld bleibt hier

11.12.2017
Anzeige