Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Am Gedenkstein der toten Seeleute gedacht
Vorpommern Rügen Am Gedenkstein der toten Seeleute gedacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.03.2013
Kapitänswitwe Beate Schneider legt am Gedenkstein an der Sassnitzer Promenade Blumen nieder. Quelle: Dieter Lindemann
Sassnitz

Mehr als 30 Frauen und Männer haben am Sonnabend in Sassnitz der auf See gebliebenen Seeleute und Fischer gedacht. Kapitänswitwe Beate Schneider hob in ihren Begrüßungsworten hervor, dass der Verein „18. März — Vereinigung zur Unterstützung Familienangehöriger auf See gebliebener Seeleute und Fischer und zur Pflege maritimer Traditionen” bereits seit zehn Jahren besteht und gegenwärtig 20 Mitglieder zählt.

„Viel wichtiger sind aber unsere Aktivitäten im Zusammenhang mit dem Gedenkstein an der Sassnitzer Promenade. Wir haben mit unseren bescheidenen Mitteln und mit den Spenden aus der Bevölkerung den Sockel und die Inschrift des Gedenksteins erneuern lassen“, sagte der Vorsitzende des Vereins. Zudem habe die Gedenktafel mit den Namen der seit der Gründung des Fischkombinates in den fünfziger Jahren auf See gebliebenen Fischer dem Gedenkstein ein neues Bild gegeben.

Der Anlass zur Gründung des Vereins war das traurige Ereignis um den bis heute mysteriösen Untergang des Fischkutters „Beluga“ vor 14 Jahren, bei dem Kapitän Frank Schneider und die Besatzungsmitglieder Hartmut Gleisner und Martin Senfft auf See in Ausübung ihres Fischerberufes ums Leben kamen.

Dieter Lindemann

für Rügen u.Bergen: Vita-Apotheke, Stralsunder Str.Altenkirchen: Kap-Apotheke, M.-Reimann-Str.Granitzer Str.Stralsunder Str.der J.-Odebrecht-Stiftung Bergen, Bahnhofstr.

18.03.2013

Im Wege der Zwangsvollstreckung wurden gestern auf dem hiesigen Königlichen Amtsgericht das in dem Ostseebade Göhren gelegene, auf den Namen des Kaufmanns Moritz Richert aus Göhren eingetragene Hotelgrundstück „Waldhotel“ öffentlich meistbietend versteigert.

18.03.2013

Abgang am Königsstuhl ist in den Folgejahren das nächste größere Sanierungsvorhaben im Nationalpark.

18.03.2013