Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Amt stoppt Baggerarbeiten am Bodden
Vorpommern Rügen Amt stoppt Baggerarbeiten am Bodden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 29.09.2016
Mitten in den geschützten Schilfgürtel und das ebenfalls unter Schutz stehende Dünenbiotop wurde mit dem Bagger am Strand in Lietzow diese Schneise angelegt. Quelle: Maik Trettin
Anzeige
Lietzow

Ein Baggereinsatz am Strand in Lietzow auf der Insel Rügen hat erhebliche Schäden an geschützten Biotopen verursacht. Der Landkreis schritt nach einem Bürgerhinweis ein und verhängte einen sofortigen Baustopp für die Arbeiten am Strand.

Den Auftrag für die Baggerarbeiten hat nach Angaben von Bürgermeister Jürgen Böhnig die Gemeinde ausgelöst und ihn an einen ortsansässigen Unternehmer vergeben. Ziel sei es gewesen, den Strand gegen Hochwasser zu schützen und ihn zu verschönern. Dafür wurde mit dem Bagger in Ufernähe im Flachwasserbereich des Großen Jasmunder Boddens Sediment ausgehoben. Der Aushub wurde am Strand unter anderem vor die Uferböschung gepackt. Außerdem wurde mit der schweren Technik eine mehrere Meter breite und etwa 100 Meter lange Sandschneise unmittelbar an der Uferkante vom Grillplatz in Richtung Lietzower Damm angelegt. In diesem Umfang seien die Arbeiten dort gar nicht vorgesehen gewesen, sagt Jürgen Böhnung. Es sollten nur einige Sanddornsträucher beräumt werden, die einen dort entlang führenden Trampelpfad überwucherten.

Beim Umweltamt des Landkreises wusste niemand etwas von den bereits am Dienstag der vergangenen Woche begonnenen Baggerarbeiten. Die bedürfen einer Genehmigung, erläutert Kreissprecher Olaf Manzke. Ein entsprechender Antrag sei nicht gestellt worden. Nach dem Bürgerhinweis waren Mitarbeiter der Naturschutzbehörde des Kreises vor Ort. Sie stellten fest, dass mit der schweren Technik jeweils auf einer Baggerbreite und auf der Schneisenlänge der Schilfgürtel als auch die Dünenvegetation an Land erheblich beschädigt wurden. Beides sind geschützte Biotope. Für die Arbeiten wurde sofort ein Stopp ausgesprochen. Kreisprecher Olaf Manzke kündigt an, dass der Landkreis ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einleiten wird.

Udo Burwitz

Mehr zum Thema

In Südafrika diskutieren Vertreter aus aller Welt etwa über Elefanten, Nashörner, Papageien und Haie. Im Zentrum steht der Handel mit Elfenbein. Experten fordern einen stärkeren Kampf gegen Wilderer.

25.09.2016

Monokulturen und Pestizide machen bislang in Mecklenburg-Vorpommern weit verbreiteten Vogelarten das Leben schwer. Experten diskutieren bei der 149. Jahresversammlung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft in Stralsund über die Entwicklung.

28.09.2016

Ückeritzer Bürgermeister verkündete am Dienstagabend überraschend seinen Rücktritt in der Gemeindevertretung / Stellvertreter Enrico Krohn räumt ebenfalls seinen Stuhl

29.09.2016
Aktuelle Beiträge Ribnitz-Damgarten/Stralsund/Grimmen/Bergen - Mehr Raddiebstähle in Urlaubsorten

In der Region Ribnitz-Damgarten und auf Rügen ist die Zahl der Anzeigen in diesem Jahr gestiegen. In Stralsund, Barth und Grimmen gingen die Diebstähle zurück.

28.09.2016

Klaus Angermann, der einst Olaf Ludwigs Olympiasieg auf dem Rad kommentierte und mit vielen Spitzensportlern von einst per Du ist, macht gern auf der Insel Urlaub

28.09.2016

Deutlich mehr Fahrräder als im Vorjahr verschwanden im Revierbereich Bergen / Viele sind nicht gesichert

28.09.2016
Anzeige