Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Anerkennung und Würdigung für ehrenamtliches Engagement

Beifall, Blumen und Buffet: Sportlerehrung des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen 2012 Anerkennung und Würdigung für ehrenamtliches Engagement

Bei der ersten Sportlerehrung des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen im neuen Großkreis wurden auch Sportler, Funktionäre und Ehrenamtliche von Rügen gewürdigt.

Voriger Artikel
10 000. Besucher im neuen Medienzentrum
Nächster Artikel
Neue Wählergemeinschaft auf Rügen

Wurden f�r ihr Engagement im Ehrenamt geehrt (v.l.): Petra Kronemann (Reit- und Fahrverein Ummanz), Eckhard Mostek (Schul- und Sportverein 09 Gingst) und Egon Kurkotow (FSV Empor Dranske 52). Die Ehrungen nahmen die 2. Vizepr�sidentin des Kreissportbundes

Breitensport. Das Sportjahr 2012 liegt seit wenigen Wochen hinter allen Aktiven, Betreuern und Funktionären. Bevor die nächsten Wettkämpfe und Sportentscheidungen ins Haus stehen, nahm der Kreissportbund Vorpommern-Rügen am Mittwochabend in Stralsund nicht nur die Ehrungen erfolgreicher Einzelsportler und Mannschaften für ihre sportlichen Leistungen vor, sondern zeichnete auch verdienstvoller Trainer, Vorstandsmitglieder und Förderer des Sports für ihr Engament im Jahr 2012 aus.

0000xufg.jpg

F�r ihr Engagement im Sport wurden am Mittwochabend auch Gerhard Krawelitzki (l.) vom SV Rugia Bergen und Joachim Schwanbeck von der DLRG-Ortsgruppe Bergen ausgezeichnet. Fotos (5): Rico Nestmann

Zur Bildergalerie

85 Gäste aus allen Teilen des Landkreises waren der Einladung des Kreissportbundes ins Stralsunder Hotel Baltic gefolgt, um einerseits den feierlichen Ehrungen und Auszeichnungen beizuwohnen, andererseits um in gemütlicher Runde in Erinnerungen zu schwelgen oder neue Aufgaben und Ziele abzustecken. Unter Leitung und Moderation von Lothar Großklaus, Präsident des KSB Vorpommern-Rügen, und Andreas Boehk, Geschäftsführender Vereinsberater des KSB, wurden nacheinander Sonderehrungen und Auszeichnungen von Einzelsportlern, Mannschaften und Funktionären vorgenommen.

Bei den Sonderehrungen wurden auch Ralf Oelke vom PSV Bergen und Hubert Ellers von der SG Empor Sassnitz bedacht. Oelke, der kürzlich seinen 75. Geburtstag feierte, konnte krankheitsbedingt nicht in Stralsund erscheinen. Seine Auszeichnung nahm PSV-Fußballchef Alfred Schlacht entgegen. Für Hubert Ellers, der ebenfalls am Mittwochabend nicht dabei sein konnte, nahm Norbert Benedict von Empor Sassnitz die Auszeichnung in Empfang. Bei der anschließenden Ehrung der Mannschaften schaffte es kein Inselteam auf die Liste.

Als es mit der Ehrung zum Sportler des Jahres weiterging, stand ein Rüganer ganz besonders im Scheinwerferlicht: Bill Willms vom Fußballverein VfL Bergen 94. Der 17-Jährige ist seit vielen Jahren ein herausragender Sportler. „Ihn zeichnet nicht nur sein außergewöhnliches, fußballerisches Können aus, sondern auch seine vorbildliche Einstellung und Disziplin“, heißt es dazu im Begleittext zur Ehrung. Bill Willms gehört seit den E-Junioren zu den Auswahlspielern des Landes MV und war kürzlich neben den Kadern des FC Hansa Rostock erneut berufen, das Land MV in Duisburg bei einem Bundesturnier zu vertreten.

Bei der Würdigung des sportlichen Ehrenamtes standen gleich mehrere Rüganer vorne. Raik Blodow vom SV Putbus, der als Trainer des Damen-Volleyballteams ausgezeichnet wurde, konnte leider nicht in Stralsund dabei sein. Blodow führte nicht nur das Team von der untersten Spielklasse in die Volleyball-Verbandsliga, sondern engagiert sich auch im Vorstand des SV Putbus. Auszeichnungen fürs Ehrenamt wurden auch den Rügener Sportfreunden Egon Kurkotow vom FSV Empor Dranske 52, Eckhard Mostek vom Schul- und Sportverein 09 Gingst, Petra Kronemann vom Reit- und Fahrverein Ummanz, Gerhard Krawelitzki von SV Rugia Bergen, Joachim Schwanbeck von der DLRG-Ortsgruppe Bergen und Harald Paul von FSV Blau-Weiß Bergen zuteil. Bis auf Harald Paul waren alle Insulaner in Stralsund anwesend und konnten ihre Auszeichnungen persönlich in Empfang nehmen.

Mit einem Augenzwinkern verwies Lothar Großklaus, Präsident das KSB Vorpommern-Rügen, darauf, dass er in seiner Funktion als erster Stellvertreter des Landrates im Landkreis Vorpommern-Rügen immer dafür sorgen würde, dass für den Sport genügend Geld in der Kasse übrig bleibt. „Sicher lässt sich die Zusammenarbeit hier und da noch verbessern, doch ist der Sport in unserem Landkreis gut aufgestellt“, sagt Großklaus.

Die zweite Sportlerehrung des KSB Vorpommern-Rügen soll im kommenden Jahr auf der Insel stattfinden. „Dafür suchen wir noch ein passendes Haus“, so KSB-Geschäftsführer Andreas Boehk.

Kreissportbund Vorpommern-Rügen
29 750Mitglieder sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt im Kreissportbund Vorpommern-Rügen organisiert. Die Geschäftsstelle dieses Gremiums befindet sich in der Hansestadt Stralsund — und zwar in der Barther Straße 70.

294Vereine ziehen momentan unter dem Dach des Kreissportbundes Vorpommern-Rügen an einem Strang. In der Geschäftsstelle kümmern sich fünf hauptamtliche Mitarbeiter um die Belange der Sportler.

Rico Nestmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.