Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Architekturwoche im Jagdschloss Granitz
Vorpommern Rügen Architekturwoche im Jagdschloss Granitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.09.2017
Das Speisezimmer im Jagdschloss Granitz. Quelle: Foto: Privat
Binz

Auf den Spuren der fürstlichen Familie zu Putbus können interessierte Gäste und Einwohner in dieser Woche wandeln. Im Rahmen einer Architekturwoche im Jagdschloss wird von heute bis Freitag täglich eine andere Führung durch das altehrwürdige Schloss auf dem Tempelberg angeboten.

Die Führungen beginnen jeweils um 11.15 Uhr in der Vorhalle. Alle Führungen sind aus Platzgründen in der Teilnehmerzahl begrenzt, wie es in diesem Zusammenhang heißt.

Museums-Pädagogin Agnes Heine: „Das Jagdschloss Granitz ist sicher vor allem für seinen Mittelturm und die gute Aussicht bekannt. Aber aus seinen Salons lassen sich etliche Geschichten erzählen, und mancher geschichtliche Wandel hat oder hätte sich direkt in die Bausubstanz eingeschrieben. Dem widmen wir in der Architekturwoche einige thematische Rundgänge. Am Donnerstag beispielsweise gibt der klassische Schlossrundgang traditionell einen Gesamteinblick in den Jagdsitz der Putbusser Fürsten.“

Los geht es heute mit der Führung „Stein auf Stein – zur Baugeschichte“. Während der Führung wird darüber berichtet, wie das Jagdschloss auf Umwegen zu seinem berühmten Mittelturm kam. Morgen können sich die Gäste direkt auf die „Spuren der Fürsten“ begeben. Allein das Schloss ist eine wichtige Spur der Fürsten. Aber es lassen sich während dieser Führung noch andere finden.

Am Mittwoch geht es rund um den „Luxusbau in Form und Funktion“. Sogar Bauherr Wilhelm Malte I. bezeichnete einst seinen neuen Jagdsitz als Luxusbau. Architektur und exklusive Nutzung stehen im Mittelpunkt dieser Führung die versucht, die Bedeutung der fürstlichen Waldburg herauszuarbeiten.

Am Donnerstag folgt der Klassiker unter den Schlossführungen. Die Teilnehmer können einen oder auch mehrere Blicke in die Räume werfen und dabei auch manchmal kuriose Einrichtungen im Schloss entdecken. Am Freitag wird das „Jagdschloss im Wandel der Zeit“ präsentiert. Es war Jagdsitz, zwischenzeitliche Residenz, Flüchtlingsunterkunft, Kinderheim und schließlich Museum.

Anmeldungen zu den Führungen werden unter ☎ 038393/ 667187644 beziehungsweise per E-Mail unter jagdschloss-granitz@mv-schloesser.de entgegen genommen.

OZ

Die Mannschaft aus Trent hat den Titel am Wochenende verteidigt

25.09.2017
Politik Stralsund/Greifswald - Vorpommern wählt Merkel

In Stralsund und Greifswald feiern die Parteien ihre Ergebnisse oder sprechen sich Mut zu. Dem AfD-Mann Holm gelingt es nicht, der Kanzlerin das Direktmandat zu nehmen. Merkel holt in ihrer politischen Heimat 44 Prozent der Erststimmen.

24.09.2017

Spaziergänger haben an einem Strand in der Nähe von Dranske einen verendeten Meeressäuger gefunden.

24.09.2017