Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Arndt-Museum feiert 80-jähriges Jubiläum
Vorpommern Rügen Arndt-Museum feiert 80-jähriges Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 19.05.2017

Am Sonntag wird der 40. Internationale Museumstag in Deutschland gefeiert. Er macht auf die reiche Museumslandschaft und den großen Beitrag, den Museen zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben haben, aufmerksam. Auf Rügen beteiligen sich mehrere Museen.

In Garz zu sehen: Eine Haar-Locke von Ernst Moritz Arndt vor einer Büste des Dichters. Quelle: Foto: Stefan Sauer/dpa

Museumsfest in Garz

Das Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz, das älteste Museum der Insel, feiert sein 80-jähriges Jubiläum mit einem feierlichen Programm von 10 bis 17 Uhr . Neben einer Spurensuche durch die Museumsgeschichte kann die Sonderausstellung mit Landschaftspastellen von Kalle Zangerl besichtigt werden. In der „KunstWunderKammer“ lädt die Malerin Kerstin Langer zu künstlerischen Experimenten ein, beim Museumsquiz begeben sich Kinder auf Entdeckertour. Auch wird ein Eichenbäumchen präsentiert, das den Bogen zu Arndt schlägt. Der Eintritt ist frei.

Förderverein öffnet Rookhus

Der Förderverein der Mönchguter Museen bietet im Rookhus in Göhren von 10 bis 16 Uhr kostenlose Führungen an. Außerdem gibt es einen Büchermarkt sowie Kaffee und Kuchen, und es werden Kräuter der Region vorgestellt.

Geschichten aus dem Schloss

Das Jagdschloss Granitz begrüßt seine Gäste zu vier Führungen. Um 11.15 Uhr gibt es Interessantes zur Baugeschichte, um 12.15 Uhr verrückte Geschichten vom Bauen und Restaurieren im historischen Gemäuer, um 13.15 Uhr wandeln die Besucher auf den Spuren der Fürsten und ihrer Gäste und um 14.15 Uhr geht es um die Fürsten, ihre Reisen und ihre Erlebnisse. Eintrittspreise: Erwachsene 6 Euro, Kinder bis 18 Jahre frei.

Blick in die Riesenhalle von Prora

Das Dokumentationszentrum Prora bietet um 11.15, 14 und 16 Uhr kostenlose Rundgänge in die für das „KdF-Seebad Rügen“ geplante Empfangshalle an. In der DDR diente sie der NVA als Sporthalle. Die Halle ist sonst für Besucher nicht zugänglich.

Das Prora-Zentrum (Jugendherberge) veranstaltet einen Aktionstag. Um 10 und 12.30 Uhr läuft der Film „Urlaubsmaschine Prora“, um 16 Uhr „Die Bausoldaten der DDR“, um 11 und 14.30 Uhr gibt es eine Führung zur Geschichte und Zukunft Proras und um 13.30 und 17 Uhr Uhr einen Rundgang im Arrestzellentrakt. Eintritt: kostenlos.

Die KulturKunststatt Prora (Block III) bietet um 11 und 15 Uhr Sonderführungen an.

Aus der Geschichte Pommerns

Das Stadtmuseum Bergen ist zusätzlich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Dort ist derzeit die Sonderausstellung „Städte des Herzogtums Pommern“ zu sehen.

OZ

Mehr zum Thema

Stralsund Museum ehrt die Malerin Elisabeth Büchsel mit einer Sonderschau zum 150. Geburtstag

16.05.2017

Frauen geben in der Thomaskirche gemeinsam mit „Klaashahns“ letztes Konzert / Zum Weitermachen fehlt musikalischer Chef

18.05.2017

Frauen geben in der Thomaskirche gemeinsam mit „Klaashahns“ letztes Konzert / Zum Weitermachen fehlt musikalischer Chef

18.05.2017

78 Starter bei 28. Wanderwoche der „Wanderfreunde SBG Rügen e.V.“

19.05.2017

Immobilie oberhalb von Kloster wird versteigert / Auch ein Binzer Grundstück ist zu haben

19.05.2017

Burckhard und Elke Witt führen ein zufriedenes Leben im Gutshaus

19.05.2017
Anzeige