Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Auf Ummanz heimisch geworden
Vorpommern Rügen Auf Ummanz heimisch geworden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 27.05.2016
Gruppenbild mit Traktor: Landwirt Markus Jalas mit seiner Mutter Angelika und seiner Stephanie.

Eigentlich hatten Angelika und Wolfgang Jalas einen Landwirtschaftsbetrieb in Ahrensbök in Ostholstein. Und eigentlich war Wolfgang nur nach Rügen gekommen, um Vieh zu kaufen. Doch „wir waren unternehmungslustig“, erinnert sich die heute 63-jährige Angelika. Vor fast genau 25 Jahren zog ihr Mann nach Waase, um einen Teil des VEG Ummanz zu übernehmen.

Angelika pendelte ein paar Jahre, bis ihre beiden Söhne – „die wollten zunächst nicht mit“ – erwachsen waren.

Seither ist viel passiert in der Familie Jalas. Der heute 40 Jahre alte Sohn Markus ist nach Schule und Ausbildung vor 15 Jahren nach Waase nachgezogen und führt den Betrieb weiter. Heute gehören seine Frau Stephanie und die zehn und acht Jahre alten Töchter Anna-Lena und Jette zur Familie, die den frühen Tod von Familienobehaupt Wolfgang zu überstehen hatte.

Mit seinen Mitarbeitern, fast alle kommen aus Waase, bewirtschaftet Jalas rund 1000 Hektar ökologisches Grünland, hält 400 Mutterkühe und baut auf seinen Feldern Weizen, Raps und Gerste an.

Der Hof ist blitzblank, die Kinder gehen in Gingst zur Schule, Oma Angelika wohnt um die Ecke: Die Familie Jalas ist auf Ummanz angekommen und fühlt sich von den Menschen in ihrer zweiten Heimat angenommen. „Wir sind ja auch sehr bodenständig“, sagt Angelika. Nur Markus Bruder Tim ist in Holstein geblieben.

Susanna Gilbert

Die ehemalige Leherin Rita Hoff führt durch die Kirche und schreibt plattdeutsche Gedichte

27.05.2016

Holger Ermel macht sich zu Fuß von Cardiff aus neun Tage lang auf den Weg und ist stolz, dass er den eigenen Schweinehund überwunden hat

27.05.2016

Garzerin sollte um 1000 Euro geprellt werden / Beamte planten eine Falle

27.05.2016
Anzeige